Große Bescherung für die Fritzlarer Tafel

Seit vier Jahren setzen sich die fleiigen Helfer der Fritzlarer Tafel ehrenamtlich fr die gute Sache in der Domstadt ein. Unermdlic

Seit vier Jahren setzen sich die fleiigen Helfer der Fritzlarer Tafel ehrenamtlich fr die gute Sache in der Domstadt ein. Unermdlich sind sie unterwegs, um berschssige und verwertbare Lebensmittel an bedrftige Menschen zu verteilen. Jetzt sorgte rechtzeitig zu den Festtagen noch ein warmer Spendenregen fr groe Freude bei Margret Weienstein und ihren Tafel-Mitarbeitern. Gleich vier Institutionen waren bei der offiziellen bergabe in der Geismarer Strae 12 a vertreten. So hatten die Besser Landfrauen, vertreten durch Ursula Lange, zu ihrer Weihnachtsfeier um Lebensmittelspenden gebeten. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen: Drei groe Waschkrbe, bis ber den Rand gefllt mit Nahrungsmitteln, befanden sich in ihrem Gepck. Auch der Fritzlarer Ableger des Deutschen Frauenrings hat das ganze Jahr ber eifrig gesammelt. 250 Euro waren dabei zusammen gekommen, die Brunhilde Klagholz nun der Unterhaltung des Tafelldchens und der beiden Fahrzeuge zugute kommen lassen konnte. Damit letztere fahrtchtig bleiben, werde die VR-Bank Chattengau auch fr weitere drei Jahre jeweils 600 Euro fr das Benzin beisteuern, versprach VR-Banker Thomas Vlker. Auerdem hatte die Ursulinenschule wieder ihre Herz-Aktion gestartet und so nach Worten von Irene Madloch bei den Kindern der Tafel fr einen kleinen Geschenkesegen gesorgt. Dafr haben wir allen Grund, dankbar zu sein, sagte Diakoniepfarrerin Margret Artzt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fußball-Verbandstag in Corona-Zeiten

Livestream bei der Vereinsvertretersitzung mit dem Kreisfußballausschuss Hofgeismar-Wolfhagen
Fußball-Verbandstag in Corona-Zeiten

Eröffnung des Diemeltaler Schmetterlingssteiges

Per Stream: Ökumenischer Gottesdienst auf der Ostheimer Hute bei Liebenau.
Eröffnung des Diemeltaler Schmetterlingssteiges

Prototyp: Info-Stele am Naturdenkmal Rosenberg bei Liebenau

Info-Stelen informieren zukünftig Besucher über Naturhighlights im Naturpark Reinhardswald.
Prototyp: Info-Stele am Naturdenkmal Rosenberg bei Liebenau

„Eine“ Bella für die 30 Heilbäder und Kurorte in Hessen

Skulptur der Kasseler Künstlerin Eva-Maria Frey wird demnächst als Botschafterin in jedem der 30 Prädikatsorte stehen.
„Eine“ Bella für die 30 Heilbäder und Kurorte in Hessen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.