Gühne neuer Chefarzt in der Chirurgie

Im Beisein von Brgermeisterin Angela Fischer und Landrat Stefan Reu in seiner Funktion als Aufsichtsratsvorsitzender der Gesundheit

Im Beisein von Brgermeisterin Angela Fischer und Landrat Stefan Reu in seiner Funktion als Aufsichtsratsvorsitzender der Gesundheitsholding Werra-Meiner, wurde Olaf Ghne im Witzenhuser Hospital offiziell als neuer Chefarzt in der Chirurgie vorgestellt.Die Chirurgie im Kreis- und Stadtkrankenhauses wird zuknftig im chefrztlichen Kollegialsystem gefhrt. Bereits seit dem 15. Februar verstrkt Ghne das chirurgische Team. Der langjhrige Chefarzt Dr. med. Hans Schumacher wird seine Ttigkeit zuknftig auf die Schwerpunkte Allgemein- und Viszeralchirurgie konzentrieren. Die Bereiche Unfallchirurgie, Orthopdische Chirurgie und Handchirurgie liegen seit dem Februar dieses Jahres in der Verantwortung von Chefarzt Ghne.Der Facharzt fr Chirurgie sowie Unfallchirurgie und besitzt die Zusatzbezeichnung Handchirurgie. Er war bis zu seinem Wechsel in unser Krankenhaus Oberarzt der Abteilung Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie im Klinikum Kassel. Spezialisiert hat sich der 1959 in Dresden geborene und in Marburg-Biedenkopf aufgewachsene Arzt auf die orthopdische Chirurgie, sowie die Unfall- und Handchirurgie. Insgesamt 12 Jahre widmete er seiner Facharztausbildung in den einzelnen Bereichen. In dieser Zeit hatte er herausragende Lehrmeister. Dazu gehren Dr. med Martin E. Koch vom Marienkrankenhaus Kassel, Dr. med. Horst Haferkamp, Handchirurg am Kasseler Klinikum und Dr. med. Manfred Raible, der Direktor der Klinik fr Unfallchirurgie und Orthopdische Chirurgie des Klinikums Kassel ist.Ghne lebt seit 14 Jahren mit seiner Familie in Witzenhausen. Er ist aktiver Sportler, unternimmt Mountainbike Touren und beteiligt sich an regionalen Wettkmpfen wie dem Werra-Man in Eschwege. Beruflich startete er als Sportlehrer. An einem Gymnasium fr sehbehinderte Kinder erlangte er erste Berufserfahrungen.

Zielsetzung der beiden Chefrzte Ghne und Dr. med. Schumacher ist es, die Unfallchirurgie und Orthopdie im Kreis- und Stadtkrankenhaus Witzenhausen weiter auszubauen und neue Angebote in der Endoprothetik, der arthroskopischen Chirurgie, der Wirbelsulenchirurgie und der Hand- und Fuchirurgie zu entwickeln. Die Geschftsfhrer, Prof. Dr. med. Ulrich Vetter und Christoph Maier freuen sich darber, dass sich Olaf Ghne fr die Chefarztposition im Kreis- und Stadtkrankenhaus Witzenhausen entschieden hat. Beide Geschftsfhrer sind davon berzeugt, dass die Weiterentwicklung der Chirurgischen Abteilung im Krankenhaus Witzenhausen Dr. med. Schumacher und Ghne im Sinne der Patienten und der Region gelingen wird.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„Nordhessen hat allen Grund, stolz zu sein“: Abschluss des größten Breitbandausbauprojekts in Europa

Der Breitbandausbau in Nordhessen ist abgeschlossen. Das wurde in Bad Emstal gefeiert. Mit dabei war unter anderem Digitalministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus.
„Nordhessen hat allen Grund, stolz zu sein“: Abschluss des größten Breitbandausbauprojekts in Europa

Unser Habichtswald: Mit Eiche und Kirsche zum artenreichen, altersdurchmischten Wald

Wie geht's dem Habichtswald? Darauf und auf viele weitere Fragen haben uns Uwe Zindel und Arnd Kauffeld vom Forstamt Wolfhagen Antworten gegeben.
Unser Habichtswald: Mit Eiche und Kirsche zum artenreichen, altersdurchmischten Wald

Ein Rohstoff unterwegs: Flöße auf der Oberweser – viel mehr als nur Nostalgie

Aus Holz aus dem Reinhardswald fertigen die Weserflößer ihre historischen Wassergefährte. Damit erhalten sie ein uraltes Handwerk. 
Ein Rohstoff unterwegs: Flöße auf der Oberweser – viel mehr als nur Nostalgie

Meisterschaft zur Waldarbeit: Vanessa Schulz Siegerin der Herzen

Die 14. Hessischen Waldarbeitsmeisterschaften fanden im September in Lohfelden-Vollmarshausen statt. Als einzige Frau trat die 25-jährige Vanessa Schulz aus …
Meisterschaft zur Waldarbeit: Vanessa Schulz Siegerin der Herzen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.