Habichtswald: Unbekannte Täter brachen in Zweifamilienhaus ein

Dieb stehlen Einbruch Kriminalität, Diebstahl Einbrecher Verbrecher, Straftat Täter Person Mann Nacht Schatten, Einbruchsserie Wand Haltet den Dieb Schutz, Gefahr klauen Zunahme Angst flüchten, Diebesgut Gangster Langfinger Diebesbeute mausen, wegnehmen aneignen Tat Schattenbild, abhauen verfolgen Ziegelwand gestohlen, Hintergrund bildlich Abbildung konzept maske männlich, Sack schwarz strolch wegrennen dunkel Räuber Bandit, Silhouette Bösewicht Mensch
+
Dieb stehlen Einbruch Kriminalität, Diebstahl Einbrecher Verbrecher, Straftat Täter Person Mann Nacht Schatten, Einbruchsserie Wand Haltet den Dieb Schutz, Gefahr klauen Zunahme Angst flüchten, Diebesgut Gangster Langfinger Diebesbeute mausen, wegnehmen aneignen Tat Schattenbild, abhauen verfolgen Ziegelwand gestohlen, Hintergrund bildlich Abbildung konzept maske männlich, Sack schwarz strolch wegrennen dunkel Räuber Bandit, Silhouette Bösewicht Mensch

Am gestrigen Montag brachen unbekannte Täter in ein Zweifamilienhaus im Habichtswalder Ortsteil Ehlen ein.

Kassel. Im Laufe des gestrigen Montags brachen bislang unbekannte Täter in ein Zweifamilienhaus in der Auchskopfstraße im Habichtswalder Ortsteil Ehlen ein und entwendeten Schmuck in noch unbekannter Menge. Mit der Veröffentlichung des Falls, erhoffen sich die mit den Ermittlungen betrauten Beamten der Polizeistation Wolfhagen Zeugenhinweise aus der Bevölkerung zu bekommen.Wie die am Tatort eingesetzten Beamten der Wolfhager Polizeistation berichten, ereignete sich der Einbruch während der Abwesenheit der Bewohner zwischen 8 Uhr und 21 Uhr. Die genaue Tatzeit ist bislang noch nicht bekannt. Der oder die Täter drangen in dieser Zeit über ein Kellerfenster auf der rückwärtigen Seite des Gebäudes in das Objekt ein. Sie durchsuchten sämtliche Räume im Keller und im Obergeschoss, öffneten Schränke und Kommoden und entwendeten schließlich mindestens eine DIN A5 große Versandtasche mit verschiedenem Schmuck. Nach Angaben des Opfers handelte es sich dabei um Ansteck-, Arm-, Finger- und Halsschmuck aus verschiedenen Edelmetallen. Die genaue Menge und der genaue Wert, der entwendeten Schmuckstücke sind bislang noch nicht bekannt. Da die Täter nicht nur das Kellerfenster aufbrachen, sondern auch im Haus einige verschlossene Türen gewaltsam öffneten, entstand alleine ein Sachschaden von ca. 3.500,- Euro. Die mit der Sachbearbeitung betrauten Beamten der Ermittlungsgruppe der Polizeistation Wolfhagen bitten nun Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer

05692 - 98290 bei der Wolfhager Polizei oder unter der Telefonnummer

0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel zu melden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Wohnungsdurchsuchung wegen Volksverhetzung in Oberweser: Objekt ist bekannter Treffpunkt für Rechtsextreme
Landkreis Kassel

Wohnungsdurchsuchung wegen Volksverhetzung in Oberweser: Objekt ist bekannter Treffpunkt für Rechtsextreme

Beamte der Kriminalinspektion Staatsschutz des Polizeipräsidiums Nordhessen haben am vergangenen Freitagvormittag in einem Verfahren gegen einen 66-Jährigen wegen …
Wohnungsdurchsuchung wegen Volksverhetzung in Oberweser: Objekt ist bekannter Treffpunkt für Rechtsextreme
Nadine Dippel aus Lohfelden steht im Finale der Miss Germany Wahl
Landkreis Kassel

Nadine Dippel aus Lohfelden steht im Finale der Miss Germany Wahl

Als „Miss Photogenic“ tritt Nadine Jasmine Dippel aus Lohfelden am Samstag beim Finale der „Miss Germany“-Wahl im Europapark Rust an.
Nadine Dippel aus Lohfelden steht im Finale der Miss Germany Wahl
Einmalig: Sammel-Einkauf für jedermann bei Möbel Krug in Baunatal
Landkreis Kassel

Einmalig: Sammel-Einkauf für jedermann bei Möbel Krug in Baunatal

Eine außergewöhnliche Promotion-Aktion!
Einmalig: Sammel-Einkauf für jedermann bei Möbel Krug in Baunatal
Älteste Bürgerinitiative
Landkreis Kassel

Älteste Bürgerinitiative

Zur offiziellen Übergabe des Staffellöschfahrzeugs 20/25 an die Freiwillige Feuerwehr in Breuna konnte Gemeindebrandinspektor Marc Döring neben den
Älteste Bürgerinitiative

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.