Der Habichtswaldsteig ist nominiert zur Wahl „Deutschlands schönster Wanderweg 2019“

+
Der Habichtswaldsteig ist nominiert für die Publikumswahl „Deutschlands schönsten  Wanderweg 2019“.

Geben Sie jetzt dem Premiumweg im Naturpark Habichtswald ihre Stimme und gewinnen Sie Outdoor-Preise.

Naumburg. Geben Sie dem Habichtswaldsteig Ihre Stimme! Denn der Premiumweg im Naturpark Habichtswald ist nominiert für „Deutschlands schönsten Wanderweg 2019“ – die große Pubikumswahl im „Wandermagazin“.

Obwohl die Wahl bereits zum zwölften Mal stattfindet, ist sie für das Wandermagazin-Team alles andere als Routine. Es sind immer wieder spannende sechs Monate, in denen alle Wanderer und Naturfreunde aufgerufen sind, für ihre Favoritenwege zu votieren. Nominiert sind in diesem Jahr 27 Wege; wie immer gibt es zwei Kategorien: die Weitwanderwege („Routen“ – in diesem Jahr mit 13 Nominierten) zu denen auch der Habichtswaldsteig gehört sowie die Tagestouren („Touren“ – in diesem Jahr mit 14 Nominierten).

Abstimmen und Preise gewinnen

Alle Teilnehmer können wertvolle Outdoor-Sachpreise gewinnen. So werden ab Anfang Juli nicht nur die preisgekrönten Wege ermittelt, sondern auch alle glücklichen Gewinner unter den Teilnehmern. Am 7. September erfolgt dann die feierliche Ehrung der jeweils drei Erstplatzierten in Düsseldorf während der „TourNatur 2019“. Der Habichtswaldsteig hat gute Chancen, denn er durchstreift den Naturpark Habichtswald auf seinen schönsten Wegen. Dabei spannt er einen Bogen vom UNESCO Weltkulturerbe Bergpark Wilhelmshöhe über Naturschätze wie Europas größte Wacholderheiden am Dörnberg und die Urwaldsteilhänge am Edersee hin zum UNESCO Weltnaturerbe Nationalpark Kellerwald Edersee. Es wechseln anspruchsvolle Pfade mit teils alpinem Charakter mit genussvollen Wegen durch Wald und Feld, immer wieder unterbrochen durch Fernsichten und märchenhafte Infotafeln über kulturelle und natürliche Besonderheiten.

So wählt man richtig

Die Wahlkarten liegen in den Rathäusern von Breuna, Zierenberg, Habichtswald, Schauenburg, Niedenstein, Bad Emstal, Naumburg, Wolfhagen, Edertal und Waldeck sowie im Naturparkzentrum auf dem Dörnberg, beim Kletterkogel und in der Tourist-Info (beides Wilhelmstraße, Kassel), der Tourist-Info im Haus des Gastes in Naumburg, dem Bürger- und Tourismusbüro in Waldeck sowie der Tourist-Info Edertal in Affoldern aus. Einsendeschluss ist der 30. Juni2019 (Poststempel). Die Karte kann man ausgefüllt – unbedingt einen Fernweg und einen Rundweg ankreuzen, sonst zählt die Stimme nicht! – und unfrankiert im jeweiligen Rathaus abgeben, die den Versand übernehmen. Alternativ lässt sich direkt online wählen: www.wandermagazin.de/wahlstudio. Noch bis zum 30. Juni ist das Wahlstudio geöffnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Autofahrerin wird von Sonne geblendet und stößt mit Bus zusammen: Vier Fahrgäste verletzt

Offenbar weil sie von der tiefstehenden Sonne geblendet wurde übersah eine Autofahrerin in Ahnatal-Weimar beim Abbiegen einen entgegenkommenden Bus und krachte mit …
Autofahrerin wird von Sonne geblendet und stößt mit Bus zusammen: Vier Fahrgäste verletzt

Bischof Martin Hein besucht Autobahn-Kapelle am Lohfeldener Rüssel

Er war von Beginn ein Befürworter der Idee: Jetzt besuchte Bischof Dr. Martin Hein die Autobahnkapelle auf dem SVG-Autohof am Lohfeldener Rüssel anlässlich ihres …
Bischof Martin Hein besucht Autobahn-Kapelle am Lohfeldener Rüssel

Musikalisches Frühlingserwachen an der Grebensteiner Heinrich-Grupe-Schule

AG und Klassen präsentieren Ergebnisse aus Proben- und Unterrichtsalltag.
Musikalisches Frühlingserwachen an der Grebensteiner Heinrich-Grupe-Schule

Polizei kassiert Bußgeld: Brücke über die A 44 zwischen Breuna und Niederelsungen ist nicht für Fußgänger 

10 Euro „Brückenzoll“ oder ein Umweg mit 20 Minuten Gehzeit 
Polizei kassiert Bußgeld: Brücke über die A 44 zwischen Breuna und Niederelsungen ist nicht für Fußgänger 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.