Handballer des HSC Zierenberg spielen um den Aufstieg in die Landesliga

+
Für Oliver Eckhardt wird es ein besonderes Spiel, ist er doch vom TSV Ost-Mosheim zum HSC gewechselt.

In der Relegation geht es am Freitag und Sonntag gegen den TSV Ost-Mosheim.

Zierenberg. Zierenberg im Handballfieber. Nachdem der TSV Korbach auf den Aufstieg in die Landesliga Nord verzichtet, rutscht der HSC als Tabellendritter nach und darf die Relegationsspiele spielen. Gegner ist der Zweitplatzierte der BOL Melsungen-Fulda, der TSV Ost-Mosheim. Damit spielen die Zierenberger gegen den „alten“ Verein von Kreisläufer Oliver Eckhardt.

„Für mich sind die beiden Spiele gegen Ost-Mosheim etwas sehr besonderes und wecken enorme Motivation und Aufregung“, so der Kreisläufer, der vom Team den Namen „Olaf“ verpasst bekam. „Nicht nur weil ich es sensationell finde, in meiner ersten Saison in Zierenberg gleich die Relegation um den Aufstieg in die Landesliga mitspielen zu dürfen, sondern weil wir mit ‘Omo’ dazu noch auf meinen alten Verein als Gegner treffen“. Aufgeregt und motiviert, das trifft auch auf HSC-Torhüter Jens Rudolph zu. „Wir haben vor der Saison noch im Spaß darüber gesprochen, dass wir ja Bescheiden sind und gar nicht Tabellenerster werden wollen, Relegation reicht! Und jetzt ist es mit Glück so eingetreten“. Toll für eine Mannschaft, die in dieser Konstellation schon lange zusammenspielt, und deren Spieler dem Verein die Treue gehalten haben, trotz Angebote von anderen Vereinen.

„Ein Erfolg in der Relegation ist durchaus möglich“, meint Zierenbergs Trainer Thomas Dittrich. Dafür müsse allerdings alles passen und das HSC- Team die beste Saisonleistung abliefern. Die Favoritenrolle sieht Dittrich ganz klar bei den Ost-Mosheimern, die als Landesligaabsteiger gleich wieder dorthin zurückkehren wollen. Trotzdem: die Zierenberger wollen sich so teuer wie möglich verkaufen. „Das ist nochmal eine tolle Sache zum Abschluss der Saison“, freuen sich die HSC-Spieler, ihren Fans als Höhepunkt nach einer durchaus erfolgreichen Hallenserie noch ein weiteres Bonbon servieren zu dürfen.

Das Hinspiel findet am Freitag, 10. Mai,19.30 (Einlass ab 18 Uhr) in der Sporthalle der Elisabeth-Schule in Zierenberg statt. (Jahres-, Dauer- und Aktiven-Karten des HSC behalten ihre Gültigkeit). Rückspiel: Sonntag, 12. Mai, 16 Uhr in Malsfeld-Ostheim.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mit Junggesellenabschied fing alles an: Verrückte Sommerparty in Braunsen

Wasserskigraben, Boxring, Bumper-Ball-Feld und natürlich viel Musik: All das, was es im letzten Jahr auf einem ausgefallenen Junggesellenabschied gab, wird nun für jeden …
Mit Junggesellenabschied fing alles an: Verrückte Sommerparty in Braunsen

Fahrzeug überfährt Bahnübergang in Hofgeismar trotz schließender Schranke

In Hofgeismar beschädigte ein Unbekannter eine Schrankanlage und entfernte sich unerkannt vom Unfallort.
Fahrzeug überfährt Bahnübergang in Hofgeismar trotz schließender Schranke

Bildergalerie - Überschwemmungen bei Helsa nach Unwetter

Bei Helsa kam es zu Überschwemmungen nach den starken Regenfällen der vergangenen Nacht
Bildergalerie - Überschwemmungen bei Helsa nach Unwetter

Bildergalerie - Überschwemmungen in Kaufungen nach Unwetter

In Kaufungen ist die Losse über die Ufer getreten
Bildergalerie - Überschwemmungen in Kaufungen nach Unwetter

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.