Heftiger Unfall auf A44 - Bildergalerie ist online

1 von 35
2 von 35
3 von 35
4 von 35
5 von 35
6 von 35
7 von 35
8 von 35

Zu einem heftigen Unfall ist es am Donnerstag auf der A44 gekommen. Schlimme Verletzungen blieben wie durch ein Wunder aus

Landkreis Kassel. Nach einem Unfall auf der A 44 zwischen Bad Wilhelmshöhe und Zierenberg ist die Vollsperrung aufgehoben worden.

Die Bergungsarbeiten und die Reinigung der Fahrbahn nach dem Unfall und Brand eines Holzlasters zwischen den Anschlussstellen Bad Wilhelmshöhe und Zierenberg gegen 15.30 Uhr sind abgeschlossen worden. Alle Sperrungen konnten gegen 20.15 Uhr aufgehoben werden, die A 44 ist in beiden Richtungen wieder für den Verkehr freigegeben. Nach wie vor kommt es jedoch zu Verkehrsbehinderungen aufgrund des aufgestauten Verkehrs.

Wie die Polizei berichtet, handelte es sich bei dem Fahrer des Holzlaster um einen 40-Jährigen aus dem Kreis Lippe in Nordrhein-Westfalen. Er war bei dem Unfall nicht verletzt worden. Bei der verletzten Autofahrerin handelt es sich um eine 32-Jährige aus Paderborn. Ihr Skoda war offenbar von umherfliegenden Teilen getroffen worden. Die Höhe des Sachschadens liegt nach ersten Schätzungen der eingesetzten im sechsstelligen Bereich.

Aufgrund des Unfalls kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen auf der A 44 und auch auf den Ausweichrouten.

Die weiteren Ermittlungen zum Unfallhergang werden bei der Polizeiautobahnstation Baunatal geführt.

Fotos: HessennewsTV

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Beim Aufbrechen von Kellerfenster gestört: Polizei bittet um Hinweise

Der Bewohner eines Einfamilienhauses in Schauenburg-Breitenbach störte am Montagabend beim nach Hause kommen offenbar zwei Einbrecher, die sich gerade an seinem …
Beim Aufbrechen von Kellerfenster gestört: Polizei bittet um Hinweise

Frontalzusammenstoß auf Landesstraße: Zwei verletzte Personen

Auf der Landesstraße 763 bei Oberweser geriet eine Autofahrerin in den Gegenverkehr. Anschließend stieß sie frontal mit einem weiteren PKW zusammen.
Frontalzusammenstoß auf Landesstraße: Zwei verletzte Personen

InnoTruck des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) macht Station in Grebenstein

Als „Innovations-Botschafter“ für berufliche Perspektiven im sogenannten „MINT-Bereich“.
InnoTruck des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) macht Station in Grebenstein

Schwerlasttransporte rollen zum Windpark Trendelburg

Der Transport der riesigen Anlagenteile erfolgt ab Anfang der vierten Januarwoche und ausschließlich nachts
Schwerlasttransporte rollen zum Windpark Trendelburg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.