Den Helfern geholfen

Bei einem Besichtigungstermin des Gemeindebetreuungsdienstes machten sich Landrat Stefan Reu, Vorsitzender des Kuratoriums der Sparkassen-Stift

Bei einem Besichtigungstermin des Gemeindebetreuungsdienstes machten sich Landrat Stefan Reu, Vorsitzender des Kuratoriums der Sparkassen-Stiftung, und Frank Nickel, Vorsitzender des Vorstandes der Sparkasse Werra-Meiner, ein Bild vom Bewohnertreffpunkt in der Thringer Strae 2. Zur funktionellen Gestaltung der neuen Rumlichkeiten hat die Sparkassen-Stiftung die Anschaffung von Einrichtungsgegenstnden mit einem Betrag von 2.500 Euro untersttzt. Rebekka Wendt, Leiterin des Gemeindebetreuungsdienstes und Gerhard Hannich, 1. Vorsitzender des Frdervereins der gemeindepflegestation Witzenhausen-Neu-Eichenberg e.V, dankten der Stiftung fr die Zuwendung. Seit 25 Jahren engagiert sich der Frderverein Gemeindepflegestation Witzenhausen-Neu-Eichenberg fr die Belange hilfsbedrftiger Menschen. In Anbetracht der gesellschaftlichen Vernderungen war der Gemeindebetreuungsdienst immer daran interessiert das eigene Angebot nach den aktuellen Bedrfnissen der Hilfsbedrftigen auszurichten. Daraus enststand das Konzept fr einen Bewohnertreffpunkt der brgernah, generationsbergreifend und quartierbezogen sein sollte. Dieses Projekt wurde jetzt verwirklicht und besitzt fr den Werra-Meiner-Kreis pioniercharakter. In der angemieteten Vier-Zimmer Wohnung sollen gezielt allein lebende ltere Menschen, Alleinerziehende, Arbeitslose, Familien in schwierigen Situationen, Auslnder sowie Pflegebedrftige beraten und untersttzt werden, so dass ein Wohnen im gewohnten Umfeld mglich bleibt.Die Stiftung der Sparkasse Werra-Meiner konnte im vergangenen Jahr Projekte in Hhe von 146.000 Euro untersttzen. Wir unterstreichen damit einmal mehr unser Engagement und unser klares Bekenntnis zum Werra-Meiner-Kreis und den hier lebenden Menschen, erklrte Nickel.Kontakt zum Gemeindebetreuungsdienst unter Telefon 05542-911433.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„Nordhessen hat allen Grund, stolz zu sein“: Abschluss des größten Breitbandausbauprojekts in Europa

Der Breitbandausbau in Nordhessen ist abgeschlossen. Das wurde in Bad Emstal gefeiert. Mit dabei war unter anderem Digitalministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus.
„Nordhessen hat allen Grund, stolz zu sein“: Abschluss des größten Breitbandausbauprojekts in Europa

Unser Habichtswald: Mit Eiche und Kirsche zum artenreichen, altersdurchmischten Wald

Wie geht's dem Habichtswald? Darauf und auf viele weitere Fragen haben uns Uwe Zindel und Arnd Kauffeld vom Forstamt Wolfhagen Antworten gegeben.
Unser Habichtswald: Mit Eiche und Kirsche zum artenreichen, altersdurchmischten Wald

Ein Rohstoff unterwegs: Flöße auf der Oberweser – viel mehr als nur Nostalgie

Aus Holz aus dem Reinhardswald fertigen die Weserflößer ihre historischen Wassergefährte. Damit erhalten sie ein uraltes Handwerk. 
Ein Rohstoff unterwegs: Flöße auf der Oberweser – viel mehr als nur Nostalgie

Meisterschaft zur Waldarbeit: Vanessa Schulz Siegerin der Herzen

Die 14. Hessischen Waldarbeitsmeisterschaften fanden im September in Lohfelden-Vollmarshausen statt. Als einzige Frau trat die 25-jährige Vanessa Schulz aus …
Meisterschaft zur Waldarbeit: Vanessa Schulz Siegerin der Herzen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.