Herbstschau in Hofgeismar: Alles unter einem Dach

+
Der Heimat- und Verkehrsverein wünscht allen Besuchern und Ausstellern eindrucksvolle und informative Stunden auf der Herbstschau Hofgeismar.

Hofgeismarer Gewerbeschau – Verbrauchermesse, Info-Börse, Ort der Kommunikation: Am Wochenende lädt der Heimat- und Verkehrsvereins Hofgeismar zur großen Herbstschau ins Zelt und auf die Freifläche auf dem Turnhagen ein.

Hofgeismar.  Die letzte Gewerbeschau in Hofgeismar?   Liegt schon etwas zurück – im Oktober 2013 kamen rund 20.000 Menschen, um sich über die Leistungskraft der heimischen Wirtschaft zu informieren. Die – aufgrund des Hessentages ins Frühjahr 2016 verlegte – Nachfolgeschau musste dann abgesagt werden, die Anmeldequote dafür war zu gering. Doch jetzt ist es wieder soweit: am Samstag, 21., und Sonntag, 22. Oktober, lädt der veranstaltende Heimat- und Verkehrsvereins Hofgeismar jeweils von 10 bis 18 Uhr zur großen Herbstschau ins Zelt und auf die Freifläche auf dem Turnhagen ein. Die Messe bietet die Möglichkeit, sich ein aktuelles Bild von den Unternehmen in der Region zu machen und sich über deren Produkte und Dienstleistungen zu informieren. Dabei wurde der Teilnehmerkreis auf den gesamten Altkreis Hofgeismar ausgeweitet.

„Die Digitalisierung hat unsere Gesellschaft und unserer Kaufverhalten verändert“ so Wilfried Eckart, 1. Vorsitzender des Heimat- und Verkehrsvereins. „Der Online-Handel boomt zwar, doch bei unserer Herbstschau kann der stationäre Handel dem Verbraucher seine Stärken und Vorteile deutlich machen“. Die Veranstalter freuen sich, dass neben dem breitgefächerten Aussteller-Angebot auch ein umfangreiches Bühnenprogramm samt Musikeinlagen, und Modenschauen präsentiert werden kann. Nicht zu vergessen das Gewinnspiel, das tolle Preise in petto hat. In einem Satz gesagt: „Wie der Wechsel der Jahreszeiten, so abwechslungsreich sind auch die Angebote und das Programm der Gewerbeschau“, unterstreicht Eckart.

Alle Signale stehen also auf Grün für Hofgeismars Gewerbeschau, an deren Beginn am Samstag der Umzug mit dem Musikverein Grebenstein und den Märchenfiguren durch die Innenstadt zum Messegelände steht. Modisch wird’s jeweils ab 15 Uhr: Die Hofgeismarer Designerin Isabel Davin präsentiert unter dem Motto „DavinShe - Nordlichter“ ihre Kreationen. Zwischendrin ist an beiden Tagen Fortuna um 13, 15 sowie um 17 Uhr beim großen Gewinnspiel am Zuge. Am Sonntag leisten dabei die Märchen- und Sagenfiguren der Glücksgöttin Unterstützung.

Schnäppchen-Jäger sollten sich den Samstag, 11.15 Uhr, vormerken: Dann beginnt nämlich eine Fundsachenversteigerung. Die Gastronomie wird die Besucher mit ihren Produkten kulinarisch verwöhnen: für Musik und Unterhaltung sorgen u. a. die Turn- und Musikgemeinschaft 1980 Grebenstein, die Trendelburger Musikanten, die Weserbergland Musikanten und die Folkloregruppe Goldene Sechser. Für die jüngsten Besucher gibt es eine Kindereisenbahn und ein Karussell.

Last but not least kann man außerdem die Hilfsorganisationen aus Hofgeismar in Aktion bewundern, die sich unter dem Motto „sehen, erleben, anfassen“ präsentieren.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kaufungen: Mehrere Fahrzeuge beschädigt - 5000 Euro Sachschaden

Am frühen Montagmorgen beschädigten ein oder mehrere bislang unbekannte Täter mindestens drei im Kaufunger Ortsteil Papierfabrik geparkte Autos.
Kaufungen: Mehrere Fahrzeuge beschädigt - 5000 Euro Sachschaden

6. Kleinkunst-Winterfestival in Wolfhagen

Eine Woche lang ein buntes Programm aus Musik, Comedy, Kabarett und Magie im Kulturladen Wolfhagen.
6. Kleinkunst-Winterfestival in Wolfhagen

Reisebericht im Glasmuseum Immenhausen

Faszination Baltikum: Fotos von der spannenden Sommerreise durch Litauen, Lettland und Estland.
Reisebericht im Glasmuseum Immenhausen

Die Evangelische Akademie Hofgeismar stellt Veranstaltungen vor

Von Europa bis zur documenta-Bilanz: Die Evangelische Akademie Hofgeismar stellt im neuen Semester über 30 Veranstaltungen vor.
Die Evangelische Akademie Hofgeismar stellt Veranstaltungen vor

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.