HessenForst und UKA planen Windpark im Reinhardswald

Die UKA Bielefeld Projektentwicklung plant vier Windenergieanlagen im Reinhardswald zu errichten. Der HessenForst unterstützt und berät mit seinem forstlichen Fachwissen für eine waldschonende Nutzung.

Reinhardswald. Die UKA Bielefeld Projektentwicklung – das Unternehmen realisiert seit 1999 bundesweit Windparks – schließt sich im Landkreis Kassel mit einem Kooperationspartner zusammen: Gemeinsam mit dem HessenForst wird der Windparkentwickler vier Windenergieanlagen im Gutsbezirk Reinhardswald planen und errichten. „Wir freuen uns sehr, dass wir uns mit einem zuverlässigen Kooperationspartner wie dem Hessen-Forst einigen konnten“, erklärt die Projektleitung in Bielefeld. Die Standorte des geplanten Windenergieparks befinden sich in der Vorrangfläche KS 14 des Teilregionalplans Energie Nordhessen – zwischen Hombressen, Carlsdorf, Schöneberg und Beberbeck. HessenForst beteiligt sich an der Umsetzung der energie-politischen Ziele der Landesregierung und stellt geeignete Flächen im Staatswald, welche im Rahmen der Erstellung der Teilregionalpläne Energie für Nord-, Mittel- und Südhessen ausgewählt wurden, für die Windenergie zur Verfügung. Mit seinen örtlichen Kenntnissen und dem forstlichen Fachwissen trägt der HessenForst zu einer möglichst optimalen und waldschonenden Nutzung der Windenergiestandorte bei. Zum Schutz von Natur- und Landschaft stimmen sich UKA und HessenForst hinsichtlich der Planungen und nötigen Baumaßnahmen zur Errichtung von Windenergieanlagen gemeinsam ab.

Informationsveranstaltung im Spätsommer in Hombressen

Neben diesem Vorhaben ist die UKA auch als Partner für eine Bürgerenergiegesellschaft aktiv. Die Naturkraftwerke Kassel GmbH & Co. KG hat bereits 2017 einen Zuschlag von der Bundesnetzagentur mit insgesamt 18 Megawatt für vier Windenergieanlagen-Standorte der Privateigentümer im angrenzenden Bereich der Gemeinde Hofgeismar erhalten. Im Rahmen der Projektentwicklung haben bereits Abstimmungstermine mit den beteiligten Behörden zur Einhaltung gesetzlicher Richtlinien stattgefunden. Der genaue Anlagentyp wird, ebenso wie die genaue Position der Standorte, in den nächsten Monaten präzisiert und festgelegt. Eine Informationsveranstaltung zum geplanten Vorhaben wird es voraussichtlich im dritten Quartal 2018 in Hombressen geben.

Rubriklistenbild: © Archiv

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

14-Jährige aus Vellmar vermisst

Junges Mädchen aus Vellmar hielt sich zuletzt in Nordrhein-Westfalen auf
14-Jährige aus Vellmar vermisst

Aufmerksamer Nachbar verhindert Einbruch in "Lasertag"-Halle in Helsa

Zeuge und Hallenbesitzer halten mutmaßlichen Täter bis zum Eintreffen der Polizei fest
Aufmerksamer Nachbar verhindert Einbruch in "Lasertag"-Halle in Helsa

Windkraft im Reinhardswald - Betreiber müssen Unterlagen nachbessern

Bürgerinitiativen und Verbände wollen Genehmigungsverfahren weiter fachlich begleiten.
Windkraft im Reinhardswald - Betreiber müssen Unterlagen nachbessern

Windkunstfestival „bewegter wind“ 2020

Change?!“ – Klimawandel aus der Perspektive internationaler Künstler.
Windkunstfestival „bewegter wind“ 2020

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.