Hessenweite Brötchentütenaktion 2010

Zum internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen gibt es in 2010 eine hessenweite Kampagne gegen husliche Gewalt. Diese Kampagne wurde bereits im

Zum internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen gibt es in 2010 eine hessenweite Kampagne gegen husliche Gewalt. Diese Kampagne wurde bereits im Jahr 2009 in anderen Regionen in Hessen, z. B. in dem Kreis Bergstrae, in Fulda und Offenbach erfolgreich durchgefhrt.

In der Stadt und im Landkreis Kassel wird die Brtchenttenaktion Gewalt kommt mir nicht in die Tte erstmalig durchgefhrt.

Mit Hilfe der Landesarbeitsgemeinschaft Hessischer Frauenbros, den lokalen Netzwerken gegen husliche Gewalt und den Bckerinnungen Hofgeismar-Wolfhagen und Kassel werden vom 20.-27.11.2010 im Landkreis und in der Stad Kassel ca 37.000 Tten mit dem Aufdruck Gewalt in der Familie ist keine Privatsache in 7 teilnehmenden Bckereien verteilt. Begleitet von weiteren Aktionen vor Ort wollen die Akteurinnen das Thema aus der Dunkelzifferzone holen, auf bestehende Hilfsangebote aufmerksam machen und vor allem noch mehr Menschen erreichen. Diese innovative Idee mit den Frauenbros und den Bckerinnungen soll gemeinsam einen Beitrag gegen husliche Gewalt in Familien leisten, erklren die Frauenbeauftragte Irmgard Schler, Stadt Baunatal, Anna Hesse, Kreisfrauenbeauftragte Landkreis Kassel, sowie Frau Dr. Giebhardt Leiterin des Frauenbros der Stadt Kassel. Untersttzung erfahren Sie dabei vom Kreishandwerksmeister der Kreishandwerkerschaft Kassel, Bernd P. Doose, sowie vom Obermeister der Bcker-Innung Kassel, Christoph Riede, dem Obermeister der Bcker-Innung Hofgeismar-Wolfhagen, Martin Siemon, und seiner Stellvertreterin Birgit Jenner.

Seit der Einfhrung des Gewaltschutzgesetzes im Jahre 2002 wurden hessenweit bis letztes Jahr ber 45.000 Flle von huslicher Gewalt polizeilich erfasst.

Die Dunkelziffer liegt bei diesen Delikten aber deutlich darber. Eine britische Studie besagt, dass Frauen im Schnitt sieben Jahre in einer Gewaltbeziehung leben, bevor sie um Hilfe bitten.

Mit der Brtchenttenkampagne sollen die regionalen Hilfsangebote flchendeckend vor Ort bekannt gemacht sowie Betroffene und deren Umfeld zum Handeln ermutigt werden.

Die kommunalen Frauenbros und die Netzwerke gegen Husliche Gewalt freuen sich ber die Zusammenarbeit mit den Bckerinnungen, da hierdurch die weite Verbreitung erst mglich ist.

Prominente aus der Region werben gemeinsam mit den Akteurinnen durch ffentlichkeitswirksame Aktionen am Donnerstag dem 25. November 2010 in verschiedenen Betrieben. Sie stehen dort zu bestimmten Zeiten fr die Verkaufsaktion zur Verfgung. Die genauen Zeiten werden im Pressetermin mitgeteilt.Gemeinsamer Presseberichtder Bcker Innungen Kassel und Hofgeismar-Wolfhagender Stadt Baunatal;des Landkreises Kasselund der Stadt Kassel

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Habichtswaldsteig ist drittschönster Mehrtages-Wanderweg

Urkundenübergabe bei der Fachmesse TourNatur.
Habichtswaldsteig ist drittschönster Mehrtages-Wanderweg

5. Weinbrunnenfest am Zierenberger Marktplatz

"pro.dukt" will die „Gute Stube“ ins Rampenlicht stellen.
5. Weinbrunnenfest am Zierenberger Marktplatz

Hofgeismar: Zwei Tote nach Familienstreit im Ortsteil Carlsdorf

Zu einer heftigen familiären Auseinandersetzung kam es heute Vormittag im Hofgeismarer Ortsteil Carlsdorf. Dabei wurde eine 60-jährige Frau und ein 33-jähriger Mann so …
Hofgeismar: Zwei Tote nach Familienstreit im Ortsteil Carlsdorf

"Heimat shoppen" für eine lebendige Stadt Immenhausen

Aktionstag des Handwerker- und Gewerbevereins (HGVplus) Immenhausen.
"Heimat shoppen" für eine lebendige Stadt Immenhausen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.