Hier und nicht in Asien

Im Werra-Meiner-Kreis gibt es jetzt einen Regionalverband der Organisation Liberaler Mittelstand Hessen. In Anwesenheit des

Im Werra-Meiner-Kreis gibt es jetzt einen Regionalverband der Organisation Liberaler Mittelstand Hessen. In Anwesenheit des stellvertretenden Landesvorsitzenden Franz-Gerd Richarz fand die Grndungsversammlung in Ringgau-Datterode statt. Vorsitzender ist Karlheinz Adolph (Sontra). Als Stellvertreter wurde Erhard Niklass (Wanfried) gewhlt. Schatzmeister wurde Torsten Breuer (Sontra). Weiterhin gehrt dem Vorstand der fr den Werra-Meiner-Kreis zustndige Landtagsabgeordnete Jochen Paulus an.Richarz sagte in seiner Einfhrungsrede, von Grounternehmen und Banken werde die soziale Marktwirtschaft ins Gegenteil verkehrt. Der wirtschaftliche Mittelstand, die kleinen und mittleren Unternehmen, pflegten aber noch die soziale Marktwirtschaft durch serises Wirtschaften und guten Umgang mit ihren Mitarbeitern. Darauf msse aufgebaut werden. Als Ziele der Organisation nannte Richarz, das liberale Denken bei Mittelstndlern zu frdern, entsprechenden Einfluss auf Entscheidungen zu nehmen und die wichtige Rolle des Mittelstandes bekannter zu machen.

Der neue Regionalvorsitzende Karlheinz Adolph wies darauf hin, dass in den Medien fast nur die Wirtschaftsmethoden und Probleme der Grounternehmen vorkmen, auf der anderen Seite Themen aus den Gewerkschaften, der Arbeitnehmerschaft und der Arbeitslosen. Die mittelstndische Wirtschaft, zu der etwa 90 Prozent der deutschen Unternehmen gehrten, knnten Grounternehmen gar nicht existieren. Der Mittelstand schafft und erhlt Arbeitspltze hier und nicht in Asien, so Adolph wrtlich. Hier wolle der Verband aktiv werden, unter anderem durch das Bilden von Netzwerken und die Organisation von Info-Veranstaltungen, zum Beispiel ber Finanzhilfen und Nachfolgeregelungs-Modelle.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Unfall auf A44: Mann von Lkw angefahren

Im Bereich einer Baustelle: 53-Jähriger wird angefahren und erliegt noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.
Tödlicher Unfall auf A44: Mann von Lkw angefahren

Ahle-Wurscht-Fest lockte viele Fans nach Lohfelden

Sieben Mitgliedsbetriebe des Vereins boten ihre Variationen der „Wurstlegende“ - von der kleinen Runden, über die mittelgroße Stracke, bis hin zur 1.200 Gramm schweren …
Ahle-Wurscht-Fest lockte viele Fans nach Lohfelden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.