Hier werden LKW-Fahrer versorgt: Autohof Lohfeldener Rüssel kümmert sich um Helden der Straße

+
Machte im Autohof Lohfeldener Rüssel Rast: LKW-Fahrer Daniel Krohn. Rechts im Bild: Autohof-Mitarbeiterin Nathalie Klann.

Lohfelden. Sie sorgen während der Corona-Krise dafür, dass Lieferketten aufrecht gehalten werden. Und sind sogar sonntags im Einsatz: die LKW-Fahrer. Doch in Zeiten der Krise ist ihr ohnehin schon schwieriger Alltag noch schwerer geworden.

Weil viele Rasthöfe geschlossen haben, fallen dort für sie auch die dortigen Duschen und WCs weg. Das Team vom Autohof Lohfeldener Rüssel rund um Betreiberin Heidi Möller ist nach wie vor für die LKW - und natürlich auch PKW-Fahrer da.

„Aufgrund der derzeitigen Situation mussten wir natürlich auch unser Restaurant „zum Rüssel schließen. Unsere Tankstelle ist aber weiterhin rund um die Uhr geöffnet und wir werden unser Bestes tun, ganz besonders die LKW-Fahrer, die sich in dieser Zeit als Helden der Straße bezeichnen dürfen, zu versorgen“, berichtet Heidi Möller.

So werden auch in der Tankstelle rund um die Uhr kleine warme Speisen im Brötchen angeboten. „Ab 16 Uhr bieten wir von montags bis freitags auch ein warmes Gericht und Suppe zum Mitnehmen an.“ Ihre Restaurantmitarbeiter musste Möller in Kurzarbeit schicken. Und sie ist froh, dass ihr Hotel aufgrund von Bauverzögerungen noch nicht eröffnet ist.

Ob Duschen im beheizten Container oder warmes Essen für LKW-Fahrer: In Lohfelden finden Trucker nach wie vor eine Anlaufstelle

Traurig ist Möller darüber, dass auch die Benefiz Rüssel Truck Show abgesagt werden musste, die eigentlich vom 17. bis 19. April hätte stattfinden sollen. „Die Gesundheit geht natürlich vor, aber es ist schade, dass so auch Spenden in Höhe von rund 50.000 Euro fehlen, die beim Treffen immer zugunsten für krebskranke Kinder zusammenkommen.“

Um LKW-Fahrer auch im sanitären Bereich bestens zu versorgen, wurden extra Sanitär-Container aufgestellt. „Leider haben wir gerade einen Wasserschaden in unserem Sanitärbereich. Deswegen haben wir zusätzliche Container aufgestellt.“ Darunter sind beheizte Duschcontainer und natürlich extra Ei03nrichtungen für Damen. „Die Toilettenbenutzung ist bei uns kostenlos. Fürs Duschen berechnen wir 2 Euro. Möller berichtet, dass der Betrieb auf dem Autohof etwas nachgelassen hat. „Natürlich merkt man, dass keine Reisebusse mehr kommen und weniger PKWs unterwegs sind.“

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

MTB-Rauszeit-Tour zur Weidelsburg

Am Sonntag, 7. Juni: Trails, Naturerfahrung und Erlebnis im Naturpark Habichtswald
MTB-Rauszeit-Tour zur Weidelsburg

Verletztem 26-Jährigen fehlt die Erinnerung: Polizei ermittelt wegen Verdacht auf Sexualdelikt in Kaufungen

Am Sonntagmorgen wurden Polizeibeamte wegen eines verletzten 26-jährigen Mannes nach Kaufungen gerufen. Das Opfer wies blutige Verletzungen im Gesicht auf - außerdem …
Verletztem 26-Jährigen fehlt die Erinnerung: Polizei ermittelt wegen Verdacht auf Sexualdelikt in Kaufungen

Ursache bislang unklar: Wohnhaus brannte in Bad Emstal

In der Nacht auf Sonntag kam es zu einem Wohnhausbrand in Bad Emstal.
Ursache bislang unklar: Wohnhaus brannte in Bad Emstal

Baunatals Gleichstellungsbeauftragte: „Corona-Krise hat gezeigt, wie wichtig Frauen sind“

In Baunatal soll demnächst eine Ausstellung eröffnet werden, die Frauen in der Corona-Krise in den Fokus rückt. Denn die vergangenen Wochen haben gezeigt, wie wichtig …
Baunatals Gleichstellungsbeauftragte: „Corona-Krise hat gezeigt, wie wichtig Frauen sind“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.