Höchststand an den Zapfsäulen: Fahrtipps zum Spirtsparen

Landkreis. In den letzten Wochen sorgen extrem hohe Spritpreise für große finanzielle Belastungen bei Autofahrern und Pendlern. Und die Osterferien

Landkreis.In den letzten Wochen sorgen extrem hohe Spritpreise für große finanzielle Belastungen bei Autofahrern und Pendlern. Und die Osterferien stehen vor der Tür – traditionell eine gute Gelegenheit für die Ölkonzerne, weiter an der Preisspirale zu drehen.

"Mobilität darf kein Luxus werden", sagen die Mitgliedsbetriebe der Kfz-Innung Wolfhagen. Eine Stärkung des Wettbewerbs und eine Erhöhung der Markttransparenz seien die besten Mittel für eine Preisbegrenzung.

Durchschnittlich zahlten Autofahrer 1,507 Euro für einen Liter Diesel in Deutschland. Ein Liter Super E10 kostete im Bundesdurchschnitt 1,618 Euro. Die Mitgliedsbetriebe der Kfz-Innung raten den Verbrauchern, die Preise an den Tankstellen gut zu vergleichen und günstige Gelegenheiten zum Tanken zu nutzen.

Ihre  Tipps sorgen zusätzlich für einen niedrigeren Spritverbrauch:- Vorausschauend fahren; häufiges Abbremsen und Anfahren vermeiden- Reifen-Luftdruck regelmäßig kontrollieren- Unnötigen Ballast aus dem Auto räumen- Kurzstreckenbetrieb, wenn möglich, meiden- Klimaanlage nicht zu hoch oder niedrig drehen- Mit niedriger Motordrehzahl fahren

Langfristig lassen sich bis zu 20 Prozent beim eigenen Kraftstoffverbrauch durch eine sparsame Fahrweise einsparen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zum 10. Mal: "Wilde Wochen" im Habichtswald

Auch in Corona-Zeiten: Köche, Hoteliers und Fleischer laden zu regionalen Spezialitäten ein.
Zum 10. Mal: "Wilde Wochen" im Habichtswald

Proteste gegen Straßen-"Luxussanierung"

Anliegergebühren: Bürger in Bründersen werden kräftig zur Kasse gebeten.
Proteste gegen Straßen-"Luxussanierung"

Mit Melodien gegen den Corona-Blues

Musikschule Hofgeismar: Neue Kurse nach den Herbstferien.
Mit Melodien gegen den Corona-Blues

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.