Hofgeismar: Bewaffneter Raubüberfall auf Taxifaherin

Eine Taxifahrerin wurde heute Morgen um 3.50 Uhr von zwei Männern überfallen und ausgeraubt. Einer der Täter war bewaffnet.

Hofgeismar. Eine 52-jährige Taxifahrerin aus Hofgeismar wurde heute Nacht, 11. Juni, 3.50 Uhr, in der Hofgeismarer Mauerstraße in der Nähe des Viehmarktgeländes (örtliches Volksfest) von zwei männlichen Personen angehalten und in Fahrpreisverhandlungen verwickelt.

Man signalisierte schließlich Handelseinigkeit und einer der Täter stieg an der Beifahrerseite in das Taxi ein. Dieser hatte plötzlich eine graue Pistole in der Hand, zielte auf den Körper der Taxifahrerin und verlangte die Herausgabe ihrer Geldbörse und ihres Handys.

Beide Täter flüchteten schließlich zu Fuß mit der Beute in Richtung der Straße Oberer Graben. In der Geldbörse befanden sich ein kleinerer Gelbetrag und diverse Papiere und Bankkarten der Geschädigten.
Täterbeschreibungen:
Eine männliche Person, circa 180 Zentimeter groß, kräftige Gestalt, rundliches Gesicht, vermutlich Glatze, trug ein helles Oberteil und blaue Jeans, bewaffnet mit einer grauen Pistole.
Eine weitere männliche Person, 20 bis 25 Jahre alt, circa 165 Zentimeter groß, schmale Gestalt, schmales Gesicht, beim Sprechen spitz geformte Lippen, kurze Haare, sprach mit ausländischem Akzent, trug eine blaue oder graue Stoffjacke.
Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Hofgeismar unter Tel. 0561-9102820 oder die Kriminalpolizei in Kassel, die die Ermittlungen übernommen hat, unter Tel. 0561-9100 entgegen.

Rubriklistenbild: © Fotomontage: Nougrigat

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Erstmeldung: Schwerer Verkehrsunfall zwischen Motorrad und Pkw

B 450 zwischen Wolfhagen und Istha voll gesperrt.
Erstmeldung: Schwerer Verkehrsunfall zwischen Motorrad und Pkw

Flüchtlings-Zukunftstag: In den Job schnuppern

Landkreis und Max-Eyth-Schule organisierten den 4. Refugee’s Day – Nr. 5 am 26. Oktober in Zierenberg.
Flüchtlings-Zukunftstag: In den Job schnuppern

Handwerk begrüßt neue Auszubildende

TOPAS-Veranstaltung in der VIP-Lounge der Kassel Huskies.
Handwerk begrüßt neue Auszubildende

Er ist wieder da: 4.000 Euro Hahn Don-Bak ist wieder zu Hause

Es wurde viel berichtet, über das Verschwinden des 4.000 Euro Hahns Don-Bak. Jetzt ist er wieder zu Hause. "Ich bin so froh", sagt sein Besitzer Marco Drzisga.
Er ist wieder da: 4.000 Euro Hahn Don-Bak ist wieder zu Hause

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.