Zeugen gesucht: Mehrere Gewerbeeinbrüche im Altkreis Hofgeismar

Zu mehreren Einbrüchen in Gewerbeobjekte kam es am Wochenende. Bislang gab es sieben Taten von womöglich denselben Tätern. Die Polizei bittet um Hinweise.

Hofgeismar. Am vergangenen Wochenende kam es im Altkreis Hofgeismar zu mehreren Einbrüchen in Gewerbeobjekte. Sieben Taten in Gieselwerder, Veckerhagen und Hofgeismar sind der Polizei bislang bekannt, die möglicherweise auf das Konto ein und derselben Täter gehen. Die Ermittler der Polizeistation Hofgeismar erhoffen sich nun durch die Veröffentlichung der Fälle, Hinweise zu den Einbrüchen und den bislang unbekannten Tätern aus der Bevölkerung zu bekommen.

Vier Taten in Gieselwerder

In Gieselwerder war es über das Wochenende zu vier Einbrüchen gekommen. Unbekannte waren in ein Busunternehmen an der Neustadtstraße, die Rezeption des Campingplatzes "In der Klappe", das Dorfgemeinschaftshaus in derselben Straße sowie die Gemeindeverwaltung in der Brückenstraße eingebrochen. Bei dem Busunternehmen und dem Campingplatz erbeuteten die Täter Bargeld, jeweils im dreistelligen Bereich; im Dorfgemeinschaftshaus und der Gemeindeverwaltung durchwühlten sie verschiedene Räume, wurden dabei aber offenbar nicht fündig. Insgesamt gingen die Täter jedoch äußert brachial vor, brachen mehrere Türen auf und richteten Sachschäden, teilweise in Höhe vierstelliger Eurobeträge, an.

Einbrüche in Kindergarten und Altenheim in Hofgeismar

Am Wochenende war es auch in Hofgeismar zu Einbrüchen gekommen. Bei einem Kindergarten in der Hospitalstraße und dem Bürogebäude der Altenhilfe in der Brunnenstraße waren unbekannte Täter ebenfalls durch Hebeln mit einem Werkzeug eingestiegen und hatten anschließend weitere Türen aufgebrochen. Ob aus dem Kindergarten etwas fehlt, ist derzeit noch nicht abschließend geklärt, aus der Verwaltung der Altenhilfe entwendeten die Einbrecher zwei Mobiltelefone "Microsoft Lumia 640 LTE".

Fähre und Schreinerei in Veckerhagen betroffen

Auch in Veckerhagen trieben Einbrecher, möglicherweise ein und dieselben Täter, am Wochenende ihr Unwesen. Zu einem Einbruch in die Fähre Veckerhagen, bei der ebenfalls Bargeld entwendet wurde, und dem Einbruch in eine Schreinerei an der Straße "Zur Fähre" ermitteln derzeit die Beamten des Wasserschutzpolizeipostens Kassel.

Die Ermittler der Polizeistation Hofgeismar bitten Zeugen, die verdächtige Beobachtungen im Zusammenhang mit einem der Einbrüche gemachten haben und Hinweise auf die Täter geben können, sich unter Tel. 05671-99280 bei der Polizei in Hofgeismar oder unter Tel. 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Rubriklistenbild: © koszivu - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Flüchtlingskinder lernen Schwimmen

SV Trendelburg nutzt die Spende von der Raiffeisenbank Wolfhagen eGhilft und hilft bei Projekt.
Flüchtlingskinder lernen Schwimmen

Gastronom Stefan Frankfurth will Bürgermeister von Bad Emstal werden

Bad Emstal - als Hotelier hat er mit seinem „Parkhotel Emstaler Höhe“ einen Ruf weit über die Grenzen Bad Emstals hinaus. Doch jetzt will sich Stefan Fanktfurth …
Gastronom Stefan Frankfurth will Bürgermeister von Bad Emstal werden

Die „Emstal Rallye“

Der Motor Sport Club Emstal e.V. veranstaltet die 21. ADAC Rallye Bad Emstal.
Die „Emstal Rallye“

Werkzeuge im Wert von circa 30.000 Euro gestohlen

Bei einem Einbruch in eine Zimmerei in Wolfhagen-Ippinghausen wurden Werkzeuge im Wert von etwa 30.000 Euro gestohlen. Die Polizei bittet nun um Zeugenhinweise.
Werkzeuge im Wert von circa 30.000 Euro gestohlen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.