Hoher Sachschaden nach Brand in Reinhardshagen

1 von 20
2 von 20
3 von 20
4 von 20
5 von 20
6 von 20
7 von 20
8 von 20

Eine Scheune brannte komplett aus, eine andere wurde erheblich beschädigt

Reinhardshagen. Am frühen heutigen Donnerstagmorgen gegen 5.30 Uhr kam es in Reinhardshagen-Veckerhagen zum Brand in der Oberen Weserstraße. Vermutlich ist ein Pkw, der in einem Carport abgestellt wurde, in Brand geraten. Der Eigentümer, ein Feuerwehrmann, versuchte noch mit einem Gartenschlauch das Feuer unter Kontrolle zu bringen, was jedoch nicht mehr möglich war.

Die sofort alarmierte Feuerwehr musste zunächst verhindern, dass die Flammen vom Carport auf umliegende Häuser übergriffen. Dies gelang jedoch nur teilweise auf Grund der schnellen Brandausbreitung. Rechts und links des Brandherdes befand sich jeweils eine Scheune auf die das Feuer übergreifen konnte. Eine Scheune brannte komplett aus, die andere wurde erheblich beschädigt. Geistesgegenwärtig hatte die Anwohnerin reagiert und noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr einen Pkw aus der Scheune in Sicherheit gebracht. Zum Glück konnte die Feuerwehr das Übergreifen auf die an die Scheunen angrenzenden Wohnhäuser verhindern.

Wie es zu dem Brand kommen konnte ist aktuell noch unklar. Ein technischer Defekt ist nach Angaben der Polizei wahrscheinlich, muss jedoch noch bestätigt werden.

Zum Einsatz kam die Feuerwehr Reinhardshagen, Wesertal, Hann. Münden sowie die Berufsfeuerwehr Kassel mit insgesamt 60 Einsatzkräften.

Über die Höhe des Sachschadens könne noch keine Angaben gemacht werden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Streit auf dem Radweg: 22-Jähriger droht mit Luftdruckwaffe - Festnahme nach Fahndung

Am gestrigen Donnerstagabend eskalierte auf einem Radweg im Bereich der Baunataler Schulze-Delitzsch-Straße ein Streit. Dabei bedrohte ein 22-Jähriger einen Mann mit …
Streit auf dem Radweg: 22-Jähriger droht mit Luftdruckwaffe - Festnahme nach Fahndung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.