'Horizonte'

Am 26. und 27. Juni 2010 ist es wieder soweit: Am diesjhrigen "Tag der Architektur" ffnen Bauherren die Tren und Pfor

Am 26. und 27. Juni 2010 ist es wieder soweit: Am diesjhrigen "Tag der Architektur" ffnen Bauherren die Tren und Pforten zu 164 neuen Bauten und Umbauten, neugestalteten Freirumen und Grten an 64 Orten in ganz Hessen.

Den Besuchern ffnen sich so Horizonte (so lautet das Motto, mit dem sich der Tag der Architektur 2010 bundesweit prsentiert), um Neues und Spannendes zu entdecken.

Zum 16. Mal legen Architekten, Innenarchitekten, Landschaftsarchitekten und Stadtplaner ein umfangreiches Programm vor. Die gezeigten Projekte reichen von Wohnhusern ber Schulen, Verwaltungs- und Industriebauten bis hin zu Garten und Parks.

Zahlreiche Veranstaltungen (u. a. Ausstellungen, Busfahrten), die von Verbnden und Kultureinrichtungen in Zusammenarbeit mit der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen AKH durchgefhrt werden, ergnzen den Tag der Architektur.

Als Rahmenprogramm veranstaltet die Akademie der AKH am Samstag, dem 26. Juni 2010 einen Workshop fr Kinder: "Achtung, fertig, Baustelle! Wie ein Haus geplant und gebaut wird".

Das Angebot aus Lesung, Buchvorstellung sowie Gestalten und Zeichnen richtet sich an Kinder zwischen sechs und elf Jahren. Die Teilnahme ist kostenfrei und fr Verpflegung wird gesorgt. Um Anmeldung per E-Mail (tda@akh.de) bis zum 14. Juni 2010 wird gebeten.

Natrlich gibt es auch 2010 wieder den beliebten kleinen Katalog (dieses Jahr in violett), der alle Huser vorstellt, sowie das Faltblatt mit allen Informationen. Der Katalog liegt am 26. und 27. Juni 2010 bei allen teilnehmenden Bauten kostenlos aus und ist fr fnf Euro bei der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen (AKH) vorab erhltlich.

Weitere, laufend aktualisierte Informationen finden Sie unter www.akh-tda.de. Hier wird auch das vollstndige Programm 2010 prsentiert und es kann gezielt nach den teilnehmenden Bauten in bestimmten Regionen gesucht werden.

Hintergrund

Der "Tag der Architektur" findet 2010 bereits zum 16. Mal statt Hessen war gemeinsam mit den Lndern Rheinland-Pfalz, Saarland und Thringen 1995 Vorreiter bei der Konzeption und Durchfhrung einer Veranstaltung, die schlielich bundesweit bernommen wurde.

Jedes Jahr nutzen ber 13.000 Besucher in ganz Hessen das Angebot, der Landschafts-, Innen-, Hochbauarchitekten und Stdtebauarchitekten und ihrer Bauherren, "hinter die Fassade zu schauen". Qualifizierte Fachleute whlen jhrlich die gezeigten Bauten und Objekte aus und stellen ein mglichst ausgewogenes Programm mit guter "Alltagsarchitektur" zusammen.

Der "Tag der Architektur" wird jeweils von der AKH organisiert und mit Architekten, Planern und Bauherren realisiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zeugen gesucht: 56-jähriger Waldemar U. wird vermisst

Die Polizei sucht aktuell nach dem 56-jährigen Waldemar U. aus Habichtswald-Dörnberg. Er wird seit Donnerstagnachmittag vermisst und benötigt dringend Medikamente.
Zeugen gesucht: 56-jähriger Waldemar U. wird vermisst

Bundesweite Durchsuchungen wegen Hasskommentaren gegen Dr. Walter Lübcke

Die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main, das Hessische Landeskriminalamt sowie Generalstaatsanwaltschaften haben insgesamt 40 Beschuldigte vernommen und …
Bundesweite Durchsuchungen wegen Hasskommentaren gegen Dr. Walter Lübcke

Fuldabrück: Auto geklaut und dann gegen Gebäudewand gefahren - die Polizei sucht Zeugen

Eine nicht ganz alltägliche Unfallflucht: Nachdem ein Mann am frühen Pfingstmontag den Diebstahl seines Pkw anzeigte, entdeckte die Polizei bereits kurze Zeit später das …
Fuldabrück: Auto geklaut und dann gegen Gebäudewand gefahren - die Polizei sucht Zeugen

Bouffier: „Walter Lübcke stand für Haltung und Respekt“

Zum ersten Todestag des ehemaligen Regierungspräsidenten von Kassel, Dr. Walter Lübcke, hat der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier an den verstorbenen Politiker …
Bouffier: „Walter Lübcke stand für Haltung und Respekt“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.