Hübner ist neuer Vorsitzender des Geschichtsvereins

+
Die neu gewählten Vorstandsmitglieder verabschieden Hartwin Neumann vor der ehemaligen Klosterkirche Merxhausen (v. li.): Angelika Lengemann, Hartwin Neumannund Joachim Hübner.

Joachim Hübner ist der Nachfolger von Hartwin Neumann und damit neuer Vorsitzender des Kultur- und Geschichtsvereins Bad Emstal. Neumann setzte sich 20 Jahre für die Geschichte und Kunst seiner Heimatgemeinde ein.

Bad Emstal. Zwanzig Jahre lang stand Hartwin Neumann an der Spitze des Kultur- und Geschichtsvereins Bad Emstal (KuG). Da Hartwin Neumann mit seiner Frau demnächst nach Bayern umziehen wird, trat er anlässlich der außerordentlichen Mitgliederversammlung am 16. Mai von seinem Amt zurück. Die Vereinsmitglieder wählten darauf hin Joachim Hübner einstimmig zu seinem Nachfolger und damit zum neuen Vorsitzenden. Stellvertretende Vorsitzende wurde Angelika Lengemann.

Zwanzig Jahre lang hat sich Hartwin Neumann als Vorsitzender des Kultur- und Geschichtsvereins Bad Emstal beharrlich dafür eingesetzt, historische Quellen der Ortsgeschichte zu erschließen und zu dokumentieren. Besonders lag ihm am Herzen, den in seiner Heimatgemeinde lebenden Menschen, Geschichte, Kunst und Kultur näher zu bringen. Unermüdlich setzte sich Neumann für den Aufbau des Klostermuseums im Ortsteil Merxhausen ein. Sein Engagement wird nun mit dem gerade begonnen Umbau und der Entwicklung der einzigartigen Dauerausstellung „Lebensbilder – Leidensbilder – Frauenbilder“ gekrönt. Neumann sorgte für ein fundiertes wissenschaftliches Konzept, eine fachlich qualifizierte Präsentation und nicht zuletzt für die Akquise der nötigen Finanzierungsmittel.

Sein Nachfolger im Amt, Joachim Hübner, gehört zu den Gründungsmitgliedern des Kultur- und Geschichtsvereins. Seit eineinhalb Jahren ist er zweiter Vorsitzender des Kultur- und Geschichtsvereins. Er bringt außerdem mehr als 40-jährige Erfahrung mit ehrenamtlicher Museumsarbeit im ländlichen Raum im archäologischen Museum Gensungen mit. Seine frühere berufliche Tätigkeit – bis 2013 war Joachim Hübner Prokurist der Vitos GmbH in Kassel – vermittelte ihm wichtige Erkenntnisse zur Psychiatriegeschichte, die einen Schwerpunkt der neuen Ausstellung darstellen wird.

Angelika Lengemann wurde von der Mitgliederversammlung zur neuen zweiten Vorsitzenden gewählt. Sie gehört dem Verein seit vielen Jahren an, organisierte vor allem die recht erfolgreichen Erzählcafés und machte sich mit heimatgeschichtlichen Publikationen einen Namen.

„Der Kultur- und Geschichtsverein Bad Emstal wird dauerhaft mit dem Namen Hartwin Neumann verbunden bleiben“, erklärte der neue Vorsitzende. Er dankte dem scheidenden Vorsitzenden und überreichte ihm zur Erinnerung an seine erfolgreiche Tätigkeit eine Chronik über den Kultur- und Geschichtsverein. Den Mitgliedern dankte Hübner für das in ihn gesetzte Vertrauen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

14-Jährige aus Vellmar vermisst

Junges Mädchen aus Vellmar hielt sich zuletzt in Nordrhein-Westfalen auf
14-Jährige aus Vellmar vermisst

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.