Hummeln und Bienen hautnah erleben

Die Hummelwerkstatt Naumburg zeigt im Rahmen der „Hessischen Naturschutz-Erlebnistage“, wie wichtig Hummeln, Bienen und Ameisen sind.

Naumburg. Die „Hessischen Naturschutz-Erlebnistage“ (NET) finden in diesem Jahr vom 28. April bis 6. Mai statt. Familien und sonstige Interessierte können in dieser Zeit die Natur und naturkundliche Besonderheiten unter fachkundiger Anleitung erleben. Bei zahlreichen Veranstaltungen sollen die Bedeutung und die Schönheit hessischer Landschaften und der Naturschutz als wichtige Aufgabe zum Wohle der Menschheit erlebbar werden. Die Hummelwerkstatt in Naumburg ist Teil dieses Angebotes und möchte am Sonntag, 29. April, in der Zeit von 11 bis 16 Uhr auf die besondere Bedeutung der Insekten als Bestäuber für die Lebensmittelpflanzen hinweisen.

Hautnah können Hummeln, Honigbienen, Solitärbienen und Ameisen erlebt werden. Gerade die Bestäuber wie Honigbienen und Wildbienen sind besonders bedroht und haben in den letzten Jahren unter dem Einsatz von Regulierungsmitteln in der Landwirtschaft nachhaltig gelitten. Auch Hummeln reagieren auf die eingesetzten Neonicotinoide und sind weniger produktiv bei der Entwicklung von Königinnen und Drohnen. Somit ist auch ihr Fortbestand in Gefahr. Das Team an der Hummelwerkstatt aus Ameisenschutzwarte und Raum für Natur e. V. will zeigen, was jeder Einzelne tun kann, um die Insekten zu unterstützen. Bausätze für Hummelkästen können erworben werden, Claudia Thöne: „Blumensamen für Blühflächen werden abgegeben und hummel- sowie bienenfreundliche Pflanzen können getauscht werden. Bitte bringen Sie hierzu Ihre Pflanzen mit“. Hummelkuchen, Kaffee und Apfelsaft stärken die Besucher an diesem Tag der offenen Tür.

Hummelwerkstatt durch Landesregierung aufgewertet

Die Hummelwerkstatt als außergewöhnlicher und bundesweit einmaliger Hummelort wurde durch den Raum für Natur e. V. und einer finanziellen Unterstützung der Hessischen Landesregierung im Rahmen ihrer Aktion „bienenfreundliches Hessen“ aufgewertet. Drei neue Fragezeichenschilder erläutern die Hummelwerkstatt, Hummelblumen und die Streuobstwiese im angrenzenden Elbetal.

Eines der drei Fragezeichenschilder zum Thema Hummelpflanzen.

Damit ist die Hummelwerkstatt (Ortsausgang > Fritzlar, über die Brücke an der Bedarfsbushaltestelle) nicht nur zu den Öffnungszeiten (Mai bis August, mittwochs 15 bis 17 Uhr sowie samstags und sonntags, jeweils 14 bis 16 Uhr, Gruppenführungen auf Anfrage) ein Erlebnis.

Rubriklistenbild: © Stadt Naumburg

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

In Kassel: Hessische Landesschau der Rassekaninchenzüchter

Präsentiert werden bei dieser Großveranstaltung fast 2.000 Kaninchen zahlreicher Rassen und Farben.
In Kassel: Hessische Landesschau der Rassekaninchenzüchter

Die beliebtesten Hundesrassen Deutschlands 2019

In den Top-10 liegt der Mischling wieder ganz vorn
Die beliebtesten Hundesrassen Deutschlands 2019

Täter-Quintett demoliert BMW und schlachtet ihn aus: Festnahme dank aufmerksamen Zeugen

Dank eines Zeugens und dem schnellen Einsatz mehrerer Polizeistreifen konnten in der Nacht zum Freitag fünf Tatverdächtige festgenommen werden, die nach derzeitigen …
Täter-Quintett demoliert BMW und schlachtet ihn aus: Festnahme dank aufmerksamen Zeugen

„Es wird ein buntes Sportfest für alle – auch für die mit Handicap“: U21-Fußball-EM der Gehörlosen Sportjugend in Baunatal

Vom 28. Juli bis 8. August findet in Baunatal die U21-Fußball-Europameisterschaft der Gehörlosen Sportjugend statt.
„Es wird ein buntes Sportfest für alle – auch für die mit Handicap“: U21-Fußball-EM der Gehörlosen Sportjugend in Baunatal

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.