61 Jahre alter Rollerfahrer mit 2,3 Promille fuhr mehrfach in den Gegenverkehr

Ein 61-jähriger Rollerfahrer aus Baunatal fuhr mehrfach in den Gegenverkehr. Die Polizei konnte den Fahrer stoppen und stellte einen Promillewert von 2,3 fest.

Kassel. Eine Funkstreife des Polizeireviers Süd-West schloss am späten Dienstagabend in der Altenbaunaer Straße auf einen 25er Motorroller auf, der durch seine besonders unsichere Fahrweise auffiel. Zwischen Brandgasse und Waldmannstraße war der Motorroller in Schlangenlinien geführt worden. Nachdem er mehrfach in den Gegenverkehr lenkte, gelang es der Streife zu überholen und ihn zu stoppen. Auf dem Roller, ein 61-Jähriger aus Baunatal, der sturzbetrunken war. Nachdem der Atemalkoholtest 2,3 Promille zeigte, nahmen sie den 61-Jährigen mit zur Dienststelle, wo ein Arzt eine Blutprobe entnahm, um den Promillewert gerichtsverwertbar zu bekommen. Den Motorroller stellten sie sicher, da dieser mit etwa 45 km/h vor ihnen herfuhr, obwohl er bauartbedingt nur 25 km/h erreichen dürfte. Der 61-Jährige muss sich nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis und wegen einer möglichen Manipulation des Motorrollers verantworten.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Patrick Pleul

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Trendelburger Lake-Run Extremlauf bereits im Oktober

Die Steel-Edition in Trendelburg bildet den Abschluss der diesjährigen vierteiligen Lake-Run-Serie.
Trendelburger Lake-Run Extremlauf bereits im Oktober

13. Fahrradbörse zugunsten der Jugendarbeit in Wolfhagen

Gemeinsame Veranstaltung des MSC Wolfhagen und des Fördervereins Grundschule Wolfhagen.
13. Fahrradbörse zugunsten der Jugendarbeit in Wolfhagen

„Grebenstein Alaaf und Helau"

Grebensteiner Carnevals Club startet mit Vollgas in die fünfte Jahreszeit.
„Grebenstein Alaaf und Helau"

A44 bei Breuna: LKW stürzt 40 Meter tief

Heute Morgen ist auf der A44 bei Breuna ein LKW aus bisher ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und rund 40 Meter eine Böschung hinunter gefallen.
A44 bei Breuna: LKW stürzt 40 Meter tief

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.