Jugendhof sieht nicht mehr alt aus

Kunst, Wellness und ein Info-Zentrum lsen den Jugendhof abDrnberg. Einer der interessantesten Orte im Naturpark Habichtswald ist der

Kunst, Wellness und ein Info-Zentrum lsen den Jugendhof ab

Drnberg. Einer der interessantesten Orte im Naturpark Habichtswald ist der Drnberg. Darber sind sich auch Geologen, Botaniker und Geschichtsforscher einig. Jahr fr Jahr pilgern Liebhaber von seltenen Orchideen auf den Berg und die auergewhnliche Landschaft diente schon oft als Kulisse fr Filmproduktionen. Sogar der berhmte Regisseur Wim Wenders soll dort gedreht haben. Seit Jahrhunderten, wenn nicht seit Jahrtausenden ziehen die geheimnisvollen Helfensteine die Menschen in ihren Bann.

Der am nordstlichen Drnberghang gelegene Jugendhof wurde erst 1963 gebaut. ber drei Jahrzehnte diente die weitlufige Anlage mit Sportplatz, Schwimmbad, Theaterbhne, Grokche, Essslen und Unterkunftsrumen als Bildungssttte, dann musste sie mangels Bedarf geschlossen werden und wartete seither auf einen mutigen Investor. Der scheint endlich gefunden zu sein.

Das Ehepaar Monika und George Reinhart aus Mainfranken hat den Jugendhof gekauft und wartet mit einem interessanten Konzept auf. Wir mchten die Tradition des Ortes als Bildungssttte aufgreifen, deshalb wird der knftige Nutzungsschwerpunkt auch im Seminar- und Gesundheitsbereich liegen, sagt George Reinhart. Aber auch die Kultur soll nicht zu kurz kommen. Die Einrichtung eines Knstlerhauses, in dem Knstler fr eine bestimmte Zeit arbeiten und wohnen knnen, ist denkbar, meint Ehefrau Monika.

In landschaftlich einmaliger Umgebung einmal Abschalten vom Alltagsstress, das sollen knftig nicht nur Erholungssuchende aus Nordhessen, sondern aus ganz Deutschland. Die Lage ist absolut verkehrsgnstig, meint der ehemalige Binnenkapitn und Schiffseigner mit Blick auf den ICE-Bahnhof Kassel-Wilhelmshhe und den nahen Autobahnanschluss. Noch im Herbst dieses Jahres soll es losgehen. Doch zuvor muss noch krftig renoviert werden. 7000 Quadratmeter Gebudeflche und das fnf Hektar groe, parkhnliche Grundstck, sowie die Klranlage, die auch von anderen Drnberganliegern genutzt wird, mssen in Schuss gebracht werden. Immerhin bescheren die Aktivitten des Frnkischen Paares den heimischen Handwerkern Auftrge und langfristig rechnen die Investoren damit, dass dort 30 neue Arbeitspltze entstehen, wie Monika Reinhart berichtet.

Weitere Arbeitspltze knnten in dem neuen Informa- tionszentrum Naturpark Habichtswald entstehen, das in einem Seitenflgel des Jugendhofs untergebracht werden soll.Die Standort ist ideal fr diesen Zweck, meint Harald Khlborn, Pressesprecher des Landkreises. Nach seinen Angaben befindet sich dieses Vorhaben schon im fortgeschrittenen Planungsstadium. Da auch hierfr erhebliche Umbaumanahmen notwendig sind, mssen die Projektbeteiligten, wie der Zweckverband Naturpark Habichtswald, die Stadt Zierenberg, der Landkreis Kassel und das Regierungsprsidium Kassel noch klren, wie der Umbau und die Unterhaltung des Informationszentrums langfristig finanziert werden soll. Erste Abstimmungsgesprche mit dem neuen Eigentmer haben bereits stattgefunden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Herztag in der Kreisklinik Hofgeismar

Fachärzte informieren rund um den plötzlichen Herztod.
Herztag in der Kreisklinik Hofgeismar

Gewaltopfer Christoph Rickels bringt Schüler zum Nachdenken

Nachhaltiges Präventionsprojekt an der Gesamtschule Immenhausen.
Gewaltopfer Christoph Rickels bringt Schüler zum Nachdenken

Erste Saison im neuen Naturpark Reinhardswald

Mit Hashtag "#herzverlieren" Lieblingsorte zeigen und Preise gewinnen.
Erste Saison im neuen Naturpark Reinhardswald

Bad Emstaler trägt am liebsten Frauenkleider

Cross-Dresser Jörg Hüttenberger ist immer in Rock oder Kleid unterwegs.
Bad Emstaler trägt am liebsten Frauenkleider

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.