Kapital winkt

Landrat Reu erhlt Regierungsurkunde der neuen Stiftung des Werra-Meiner-KreisesDie Sozial- und Familienstiftung sowie die Naturpar

Landrat Reu erhlt Regierungsurkunde der neuen Stiftung des Werra-Meiner-KreisesDie Sozial- und Familienstiftung sowie die Naturparkstiftung des Werra-Meiner-Kreises sind vor wenigen Tagen als 231. und 232. Stiftung bei der Stiftungsaufsicht des Regierungsprsidiums Kassel registriert worden. Landrat Stefan Reu erhielt die entsprechenden Urkunden persnlich durch Regierungsprsident Lutz Klein berreicht. Mit den neuen Stiftungen, deren Stiftungskapital aus der Veruerung von Anteilen der EON-Mitte (ehemals EAM) gebildet wurde, will der Werra-Meiner-Kreis zum einen die Arbeit des Naturparks Meiner-Kaufunger Wald nachhaltig strken, zum anderen sollen die Bemhungen um mehr Familienfreundlichkeit im Werra-Meiner-Kreis durch die Sozial- und Familienstiftung untersttzt werden. Die Erlse aus dem jeweiligen Stiftungskapital ermglichen es uns Manahmen zu realisieren, die wir angesichts der schwierigen Haushaltslage des Kreises sonst nicht finanzieren knnten, freut sich Landrat Stefan Reu ber die Mglichkeit zuknftig noch mehr fr die Natur, den Tourismus sowie fr Kindern und Familien tun zu knnen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schöne Erlebnisse bei den Entdeckertagen

Die Entdeckertage der EXTRA TIP Mediengruppe waren in der gesamten Region auch dieses Jahr wieder ein schönes Erlebnis gewesen.
Schöne Erlebnisse bei den Entdeckertagen

Feuerwehrverbandstage in Wolfhagen

Die Freiwillige Feuerwehr Wolfhagen-Nothfelden sind zu erstem Mal Ausrichter der Feuerwehrverbandstage und das ganze Dorf bereitet sich darauf vor.
Feuerwehrverbandstage in Wolfhagen

Ungebremst auf Sattelzug aufgefahren: Zwei Verletzte

Zwei Männer aus Hann. Münden sind am Donnerstagmorgen auf der A 49 bei Baunatal ungebremst auf einen Sattelzug aufgefahren. Die beiden wurden in ein Kasseler Krankenhaus …
Ungebremst auf Sattelzug aufgefahren: Zwei Verletzte

Gasherd-Explosion in Calden: Zwei Verletzte

In Calden explodierte ein Gasherd und verletzte zwei Anwesende schwer. Sie wurden in ein Kasseler Krankenhaus gebracht. Ursache war vermutlich ein technischer Defekt.
Gasherd-Explosion in Calden: Zwei Verletzte

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.