Kasseler mit knapp 200 bei erlaubten 100 km/h unterwegs

Zum Lärmschutz wurde der verkehr auf der A49 bei Baunatal überprüft. Dabei gab es einen drastischen fall von Tempo-Überschreitung.

Baunatal.  Mitarbeiter des Radarkommandos der Verkehrsinspektion Kassel überprüften am gestrigen Abend zum wiederholten Male auf der Autobahn 49 bei Baunatal den Verkehr in Richtung Kassel. Dabei bestätigten sich Anwohnerbeschwerden über ruhestörenden Lärm in den Abend und Nachtstunden. Die dort erlaubten 100 Stundenkilometer werden oftmals nicht eingehalten, so die Einwände der dortigen Bewohner.

Insgesamt 35 Autofahrer waren zwischen 19:45 Uhr bis 22:15 Uhr in die Radarfalle getappt, die zwischen den Baunataler Anschlussstellen Süd und Mitte aufgestellt war. Sie waren deutlich schneller als erlaubt unterwegs. Zehn dieser Autofahrer fuhren mit mindestens 126 km/h in Richtung Kassel und müssen nun mit Bußgeldern zwischen 80 und 160 Euro und ein bis zwei Punkten in Flensburg rechnen.

Vier Fahrzeuglenker stehen sogar Fahrverbote bevor. Sie fuhren 51 bis 97 km/h schneller als erlaubt. Die für sie vorgesehenen Bußgelder beginnen bei 240 Euro, zwei Punkten im Fahreignungsregister und einem Monat Fahrverbot. Mit drei Monaten Fahrverbot, zwei Punkten in der Verkehrssünderdatei und einem Bußgeld in Höhe von 600 Euro muss ein Kasseler nun rechnen, der mit seinem 5er BMW mit verantwortungslosen 197 km/h geblitzt wurde.

Die Einhaltung der Geschwindigkeit zum Zwecke des Lärmschutzes ist beim Polizeipräsidium Nordhessen ein wichtiges Thema. Beschwerden werden ernst genommen und die betroffenen Anwohner dürfen damit rechnen, dass auch weiterhin an dieser Stelle, aber auch an anderen Örtlichkeiten, die Geschwindigkeiten im Straßenverkehr überprüft werden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Joko Winterscheidt (Ding des Jahres) steht auf die "Schinkenfee" aus Espenau

Mit der nordhessischen „Schinkenfee“ zu 100.000 Euro? Die Erfinderin Grazyna Szalkowska-Mendel (56) aus Espenau stellt am 19. Februar  ihre Erfindung in der Show „Ding …
Joko Winterscheidt (Ding des Jahres) steht auf die "Schinkenfee" aus Espenau

Trendelburger Lake-Run Extremlauf bereits im Oktober

Die Steel-Edition in Trendelburg bildet den Abschluss der diesjährigen vierteiligen Lake-Run-Serie.
Trendelburger Lake-Run Extremlauf bereits im Oktober

13. Fahrradbörse zugunsten der Jugendarbeit in Wolfhagen

Gemeinsame Veranstaltung des MSC Wolfhagen und des Fördervereins Grundschule Wolfhagen.
13. Fahrradbörse zugunsten der Jugendarbeit in Wolfhagen

„Grebenstein Alaaf und Helau"

Grebensteiner Carnevals Club startet mit Vollgas in die fünfte Jahreszeit.
„Grebenstein Alaaf und Helau"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.