Kein Arbeiter spricht deutsch: Erneut Gasleitungen zerstört

1 von 26
2 von 26
3 von 26
4 von 26
5 von 26
6 von 26
7 von 26
8 von 26

Keine Genehmigung der Gemeinde, keine Sprachkenntnisse: Erneut hat ein Bautrupp bei der Verlegung von Glasfaserkabeln als Subunternehmer für die Telekom in Dittershausen Gasleitungen beschädigt.

Dittershausen. In Dittershausen kam es bei Bauarbeiten im Erdreich zur Beschädigung einer Gasleitung. Die sofort zur Unfallstelle gerufene Feuerwehr evakuierte im Umkreis von rund 50 Metern alle Personen. Die Gasleitung konnte dann abgesperrt werden. Der Unfall passierte beim Verlegen von Glasfaserleitungen der Telekom. Bereits am 12. Juni in diesem Jahr kam zu einem gleichartigen Einsatz, wo beim Verlegen von Glasfaserkabeln eine Gasleitung beschädigt wurde.

Die Telekom hat die Glasfaserarbeiten an das chinesische Unternehmen „Huawei“ abgegeben, um so Kosten einzusparen. Diese wiederrum hat Subunternehmen beauftragt, die Arbeiten durchzuführen. Diese Unternehmen kommen aus Spanien, Kroatien und Rumänien. Jede Baustelle muss zunächst von der Gemeinde frei gegeben werden, um die Arbeiten überhaupt durchführen zu können. Aktuell war ein spanisches Unternehmen damit beschäftigt mit so genannten „Raketen“ einem speziellen Bodenverdrängungsverfahren um die Kabel verlegen zu können. Hierbei werden im Abstand von rund 25 Metern Gräben ausgehoben, um dann von Graben zu Graben die Löcher „hineinzuschießen“. Hierbei wurden in beiden Fällen Gasleitungen getroffen und beschädigt.

Der Bebauungsleiter Benjamin Peter von der Gemeinde Fuldabrück hat klare Worte für diese Beschädigungen. „Die Arbeiter sprechen kein Deutsch, die Verständigung ist schwierig. An keiner der beiden Baustellen lag von Seiten der Stadt eine Freigabe vor. Unsere Vorgaben werden einfach ignoriert und die Arbeiten durchgeführt. Mittlerweile ist auch die Polizei eingeschaltet und die Arbeiten wurden eingestellt. Man hat sich nur soweit verständigt und den nur englischsprechenden Bauleiter des spanischen Unternehmens ermahnt, die Arbeiten erst nach einer Freigabe wieder aufnehmen zu dürfen. In beiden Fällen wurde eine Strafanzeige gestellt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nordhesse Jan Bade ist bundesweit gefragter Experte für Äpfel und Birnen

Für Jan Bade aus Kaufungen ist Obst nicht nur Genuss, sondern auch Wissenschaft. Der bundesweit gefragte Experte bestimmt Apfel- und Birnensorten, berät zu Anbau und …
Nordhesse Jan Bade ist bundesweit gefragter Experte für Äpfel und Birnen

Frontalzusammenstoß auf B 3 bei Fuldatal: Motorradfahrer mit neongelbem Helm gesucht

Nach dem schweren Verkehrsunfall am Montagnachmittag auf der B 3 gibt es neue Erkenntnisse der zuständigen Ermittler der Unfallfluchtgruppe der Kasseler Polizei.
Frontalzusammenstoß auf B 3 bei Fuldatal: Motorradfahrer mit neongelbem Helm gesucht

Auf der Landstraße gefunden: Rollerfahrer bei Unfall nahe Bad Emstal schwer verletzt

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Donnerstagmorgen auf der L 3215 zwischen Bad Emstal-Balhorn und Naumburg-Altenstädt.
Auf der Landstraße gefunden: Rollerfahrer bei Unfall nahe Bad Emstal schwer verletzt

Schlammbrühe überflutet Hümme nach Starkregen

Die Ortsdurchfahrt der B83 wurde komplett gesperrt, ein Unternehmen war zum wiederholten Mal betroffen
Schlammbrühe überflutet Hümme nach Starkregen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.