Kellerbrand im Simmershausen schnell gelöscht

Leichte Rauchvergiftungen erlitten drei Bewohner eines Hauses in Simmershausen.

Fuldatal - Am Samstag gegen 14.15 Uhr kam es zu einem Brandausbruch im Keller eines Mehrfamilienhauses in der Straße Im Ellenbach in Fuldatal, Ortsteil Simmershausen. Der Brand konnte durch Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Fuldatal und Vellmar rasch unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Durch die starke Rauchentwicklung mussten drei Hausbewohner über eine Drehleiter aus dem Gebäude gerettet werden.

Bei diesen Personen bestand zunächst der Verdacht auf eine leichte Rauchgasintoxikation, sie wurden jedoch nach erfolgter Untersuchung durch medizinisches Personal vor Ort wieder entlassen, sodass nach derzeitigem Stand nunmehr davon auszugehen ist, dass bei dem Brand glücklicherweise keine Personen zu Schaden gekommen sind.

Die Kasseler Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, der Keller wurde beschlagnahmt. Die Schadenshöhe kann weiterhin noch nicht beziffert werden, da der Brandort noch nicht zur Begehung freigegeben ist. Eine Begehung wird voraussichtlich am Montag erfolgen.

Zwei der drei Wohneinheiten sind derzeit aufgrund der Verrauchung im Flur/Treppenhaus bis zum morgigen Tag nicht nutzbar, die Bewohner sind bei Verwandten/Bekannten untergebracht.

Vorbehaltlich einer endgültigen Verifizierung durch die Brandermittler könnte laut Feuerwehr sowie der vor Ort eingesetzten Beamten des Polizeireviers Nord ein technischer Defekt brandursächlich gewesen sein.

Rubriklistenbild: © frogger - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Lothars Liedertreff" am 3. April im Wohnzimmer-Special

Am Freitag live auf Youtube statt am Sonntag live im Offenen Kanal.
"Lothars Liedertreff" am 3. April im Wohnzimmer-Special

Kampf gegen Atommüll in Würgassen

Josef Jacobi - Urgestein der Anti-AKW-Bewegung muss wieder ran.
Kampf gegen Atommüll in Würgassen

Zwei Einbrüche in Vellmarer Kirche: Täter gingen brachial vor

Die Täter suchten offensichtlich nach Wertgegenständen
Zwei Einbrüche in Vellmarer Kirche: Täter gingen brachial vor

Landkreis Kassel: Erstmalig Patient am Coronavirus gestorben

Im Landkreis Kassel gibt es den ersten Toten, der am Coronavirus gestorben ist. Der Mann stammt aus dem Kreisteil Hofgeismar und litt unter Vorerkrankungen.
Landkreis Kassel: Erstmalig Patient am Coronavirus gestorben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.