In Kelze wird erst am Aschermittwoch Karneval gefeiert

+
Kiepenkerl, Wurstgabelmann, Tanzebär, Bärenführer und ihre Getreuen zeigen ab 12 Uhr, dass am Aschermittwoch eben doch noch nicht alles vorbei ist.

Närrisches Treiben im Hugenottendorf als Protest gegen den Beginn der Fastenzeit

Hofgeismar. Er ist Hofgeismars kleiner Stadtteil, doch in Kelze soll erst am Aschermittwoch unter Beweis gestellt werden, dass die Post im Hugenottendorf fetenmäßig ganz groß abgeht. Aschermittwochs-Karneval lautet die Zauberformel, die den allerletzten Schlussstrich unters karnevalistische Treiben zieht. Kiepenkerl, Wurstgabelmann, Tanzebär, Bärenführer und ihre Getreuen zeigen ab 12 Uhr, dass am Aschermittwoch eben doch noch nicht alles vorbei ist.

Beginnend mit einem Umzug durch das ganze Dorf, wobei Eier Wurst und Speck vom Kiepenkerl und dem Speckgabelmann gesammelt werden, die Bürger Schnäpse trinken und mit dem Tanzebär tanzen müssen, endet der Nachmittagsspaß in einer Scheune in der Dorfmitte. Dort werden die Eier gebacken und zusammen mit den Würsten unter den Gästen verteilt und ein Programm für die Kinder auf die Beine gestellt. Nach einer kurzen Verschnaufpause steht die Aschermittwochsscheune abends weiteren Vergnügungen offen. Von dem Schützenverein und der Feuerwehr jeweils abwechselnd organisiert, findet eine Party statt, der nicht nur Kelzer Bürger anzieht, sondern Gäste aus Nah und Fern:

Provokation

Verbrieft ist es nicht, aber Urheber des Aschermittwochs-Karnevals in Kelze könnte der französische Hugenottenführer Pierre Maigre sein. Der siedelte sich 1699 mit 33 Familien in der Wüstungsgemarkung Oberkelze an und soll mit dem närrischen Treiben einen bewussten Vorstoß gegen den Beginn der Fastenzeit im benachbarten Hofgeismar provoziert haben.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Start der Jugend-Kart-Slalom Saison in Hofgeismar

Erster Meisterschaftslauf im ADAC Jugend-Kart-Slalom Hessen Thüringen.
Start der Jugend-Kart-Slalom Saison in Hofgeismar

Pflanzenflohmarkt auf dem Hof Sasse in Lamerden an der Diemel

Mit Informationen vom NABU und der Streuobstinitiative Landkreis Kassel (SILKA)
Pflanzenflohmarkt auf dem Hof Sasse in Lamerden an der Diemel

Bunter Frühlingsmarkt im Tierpark Sababurg

Rund 60 regionale Anbieter vermarkten ihre Produkte. Dazu gibt es Haustiervorführungen und ein Kinderprogramm.
Bunter Frühlingsmarkt im Tierpark Sababurg

Der Saba-Burger - exklusiv nur im Tierpark Sababurg

Toller Außenbereich, leckere Speisen: der neue Imbiss im Tierpark Sababurg ist ab sofort geöffnet.
Der Saba-Burger - exklusiv nur im Tierpark Sababurg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.