Kirche ohne Barriere

Mit großer Freude nahm Wulf-Horst Stamm, einer der beiden Sprecher des Förderkreises "Erhaltung der Evangelischen Kirche in Espenau-Hohenkirche

Mit großer Freude nahm Wulf-Horst Stamm, einer der beiden Sprecher des Förderkreises "Erhaltung der Evangelischen Kirche in Espenau-Hohenkirchen" , eine Spende der Kasseler Bank entgegennehmen. Ralf Rehbaum, Leiter der Geschäftsstelle Hohenkirchen und der Regionalleiter Privatkundenbank, Lars Glindmeyer, überreichten den Scheck in Höhe von 2.500 Euro zugunsten der Schaffung eines barrierefreien Zugangs zur Kirche. Die damit verbundenen Herausforderungen und die zu veranschlagenden Kosten von mehreren zehntausend Euro erläuterten Wulf-Horst Stamm und Pfarrer Holger Hermann bei der Übergabe des Schecks. Gerade die herausgehobene Lage der Kirche, die sie zu dem weithin sichtbaren Wahrzeichen Hohenkirchens macht, und der bisher nur über Treppen mögliche Zugang, macht die  Maßnahmen sehr aufwändig aber den alternativen Zugang, insbesondere für gehbehinderte Menschen, auch notwendig.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Nach Flucht aus Forensik in Bad Emstal: Fahndung nach verurteiltem Straftäter

Nach einer Festnahme am Freitag durch das Spezialeinsatzkommando erweitern Staatsanwaltschaft Hanau Ihre Fahndung nach dem 27 Jahre alten Jascha Willeführ mit einem …
Nach Flucht aus Forensik in Bad Emstal: Fahndung nach verurteiltem Straftäter

Bunter Frühlingsmarkt bei Busam's Bekleidungsmarkt in Zierenberg

Bei Busam's Modehaus in Zierenberg findet am 6. April ein großer und farbenfroher Frühlingsmarkt mit allerlei Leckereien und Köstlichkeiten aus der Region statt.
Bunter Frühlingsmarkt bei Busam's Bekleidungsmarkt in Zierenberg

Sonderausstellung: Simone Fezer - verwurzelt

Die Werkschau der renommierten Künstlerin kann man sich nur noch bis zum 30. Oktober im Glasmuseum Immenhausen anschauen.
Sonderausstellung: Simone Fezer - verwurzelt

Neueröffnung: Indisches Restaurant „Rangla Punjab“ bietet ayurvedische Genüsse

Außergewöhnliche und raffiniert gewürzte Gerichte aus einer anderen Welt warten auf die Besucher im indischen Restaurant „Rangla Punjab“ in Niestetal.
Neueröffnung: Indisches Restaurant „Rangla Punjab“ bietet ayurvedische Genüsse

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.