Weg vom Kirchturmdenken

Wer hätte gedacht, dass in  Deutschland in jeder Sekunde ein Kubikmeter Holz  nachwächst? Und gerade Naumburg eine ganz besondere Beziehung zum Wa

Wer hätte gedacht, dass in  Deutschland in jeder Sekunde ein Kubikmeter Holz  nachwächst? Und gerade Naumburg eine ganz besondere Beziehung zum Wald hat? Mit Forstdirektor Uwe Zindel als Festredner ist Bürgermeister Stefan Hable bei der diesjährigen Neujahrsbegrüßung der Stadt Naumburg ein ganz besonderer Coup gelungen.  Kurzweilig und überaus informativ unterhielt der Experte vom Landesbetrieb Hessen-Forst die zahlreichen Gäste im "Haus des Gastes" über den "Wald der Zukunft" als "Menschenfreude". Denkanstöße gab es auch von Stefan Hable, der angesichts der engen finanziellen Ausstattung vieler Kommunen dazu aufrief, über die engen Stadtgrenzen und über den eigenen Kirchturm hinaus zu blicken. "Interkommunale Zusammenarbeit sollte nicht mit der Zusammenlegung von Standesämtern oder der Bildung von Einkaufskooperationen enden."  Grund zur Freude hatten Karl Leßmeier, Peter Hübscher, Peter Schwarze, Herbert Hilliger, Wilfried Feiler und Friedrich Lesch vom "Eisenbahnmuseum Naumburg e. V.".  "Als Dank und Anerkennung für geleistete ehrenamtliche Tätigkeit und für besondere Verdienste um das Gemeinwesen zeichnete Stadtverordnetenvorsteher Mike Gerhold im Namen der Stadt Naumburg die Mitglieder des  Vereins mit dem Bürgerpreis 2010 aus. Im Anschluss an den offiziellen Teil der Veranstaltung fanden sich die Gäste – darunter unter anderem Landrat Uwe Schmidt, Peter Nissen vom Amt für Dorf- und regionalentwicklung und Altbürgermeister Jürgen Mat-zath, – zu Gesprächen in lockerer Atmosphäre zusammen. Für die musikalische Begleitung des Empfangs sorgte der Posaunenchor Elbenberg, die Landfrauen Naumburg versorgten die Gäste mit Speisen und Getränken.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

15 Ferkel sterben bei Scheunenbrand in Heimarshausen

150 Einsatzkräfte haben Mühe, den Brand zu löschen,
15 Ferkel sterben bei Scheunenbrand in Heimarshausen

Trauer um Hartmut Apel von der Königs-Alm in Nieste

Ein Macher. Ein Motor der Region, der nie still stehen konnte. Nun trauert die Region um den Menschen und Gastronomen Hartmut Apel, der am Mittwoch verstorben ist.
Trauer um Hartmut Apel von der Königs-Alm in Nieste

Millionenschaden: Großbrand in Firma in Fuldabrück

In der Kasseler Straße in Fuldabrück-Bergshausen brannte am gestrigen Abend ein Fabrikgebäude. Zahlreiche Feuerwehren waren im Einsatz.
Millionenschaden: Großbrand in Firma in Fuldabrück

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.