Ein kleiner Beitrag

Anlsslich seines 60. Geburtstages, bergab Ex-Bundestagsabgeordneter Bernd Siebert, den Tafeln im Schwalm-Eder-Kreis und der Tafel in

Anlsslich seines 60. Geburtstages, bergab Ex-Bundestagsabgeordneter Bernd Siebert, den Tafeln im Schwalm-Eder-Kreis und der Tafel in Frankenberg je 1.300 Euro. Ich hoffe, dass ich mit den Spenden einen kleinen Beitrag dazu leisten kann, die Arbeit zu untersttzen, sagt Siebert. Auf Geschenke verzichtete der Gudensberger und bat stattdessen um eine Spende fr die Tafeln. Seinen 60. Geburtstag mit der Familie und den Freunden zu feiern, ist schon schn und wenn man dann auch noch an Bedrftige denkt, dann bedeutet das Nchstenhilfe wie sie im Buche steht, sagte Jakob Schfer, stellvertretender Vorsitzender des Zweckverbandes der Diakonie Schwalm-Eder, bei der Spenden-bergabe in der Homberger Tafel. Fr die vier Tafeln im Kreis nahmen Irene Meyer-Stoll (Koordinatorin Fritzlar), Helmut Brauroth(Schwalmstadt), Ralf Schfer (Melsungen) und Peter Laukner (Homberg) die Spende und ein symbolisches Mandarinen-Krbchen entgegen.Bernd Siebert abschlieend: Es ist berraschend, dass das soziale Netz so gestrickt is,t dass immer wieder Menschen durchfallen. Umso mehr sollte die Arbeit der 230 Ehrenamtlichen der Tafeln im Kreis besonders hervorgehoben werden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Erste Saison im neuen Naturpark Reinhardswald

Mit Hashtag "#herzverlieren" Lieblingsorte zeigen und Preise gewinnen.
Erste Saison im neuen Naturpark Reinhardswald

Bad Emstaler trägt am liebsten Frauenkleider

Cross-Dresser Jörg Hüttenberger ist immer in Rock oder Kleid unterwegs.
Bad Emstaler trägt am liebsten Frauenkleider

Ein "Deutsches Requiem"

Gemeinsames Konzert der Kreiskantoreien Wolfhagen und Marburger Land.
Ein "Deutsches Requiem"

8. Wolfhager Kleinkunst-Winterfestival 2020

Eine Mischung aus Comedy, Show und Musik im Wolfhager Kulturladen.
8. Wolfhager Kleinkunst-Winterfestival 2020

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.