Kleppe las und die Zuhörer waren begeistert

"Mitunter machen Träume munter": Der Titel von Hans Hubert Kleppes zweitem Gedichtband war auch bei einer Lesung des Grebensteiners im heim

"Mitunter machen Träume munter": Der Titel von Hans Hubert Kleppes zweitem Gedichtband war auch bei einer Lesung des Grebensteiners im heimischen Hospitalsaals Programm. Amüsante, humorige Zeilen, klassische Dichtung, der der Autor eine "aufbauende Frischzellen-Kur" verpasste: Da wurde der Alltag-Stress schnell ad acta gelegt. Zumal das "Gesamtpaket" einfach stimmte und den Abend zum puren Genuss werden ließ. "Man konnte herzlich lachen und sich amüsieren. Es ist einfach erstaunlich, was ein Grebensteiner Bürger so zu Papier bringt!", begeisterte sich Grebensteins Rathaus-Chef Danny Sutor über Hans Hubert Kleppes Verse. Lob zollte der Bürgermeister – und mit ihm alle anderen Zuhörer – dabei nicht nur die Lesung, sondern auch dem Rahmen, der den Genuss abrundete: "Ein kleines Highlight war auch der Chor Cantemus.

Nicht zu vergessen der kleine Imbiss samt Getränken." Für die, wie überhaupt für die gesamte Organisation des Abends, hatte der Rewe-Markt Ehlert gesorgt. "Es ist nicht selbstverständlich, dass sich ein örtlicher Einzelhändler derart einbringt, eine solche Veranstaltung organisiert, einen Raum anmietet und ganz selbstverständlich das Catering kostenlos übernimmt", würdigt Sutor den Einsatz von Susanne und Michael Ehlert und deren Team. Für den Geschäftsführer und seine Frau, die beide eine enge Bindung zur Stadt haben, ist es das schon. "Herr Kleppe hatte bereits bei seinem ersten Buch eine kleine Lesung hier im Geschäft", erinnert sich Susanne Ehlert, die sich wie ihr Mann dieses Mal einen größeren Rahmen wünschte. Sehr zur Freude der Gäste der Lesung, die sich mit den Organisatoren einig sind. "Das war wirklich sehr schön", resümiert Michael Ehlert und verspricht: "Wenn Hans Hubert Kleppe sein nächstes Buch heraus bringt, sind wir wieder dabei."

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Unfall auf A44: Mann von Lkw angefahren

Im Bereich einer Baustelle: 53-Jähriger wird angefahren und erliegt noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.
Tödlicher Unfall auf A44: Mann von Lkw angefahren

Ahle-Wurscht-Fest lockte viele Fans nach Lohfelden

Sieben Mitgliedsbetriebe des Vereins boten ihre Variationen der „Wurstlegende“ - von der kleinen Runden, über die mittelgroße Stracke, bis hin zur 1.200 Gramm schweren …
Ahle-Wurscht-Fest lockte viele Fans nach Lohfelden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.