Klinikum Kassel: Betretungsverbot und weitere Einschränkung der Besuchszeiten wegen Coronavirus

Das Klinikum Kassel setzt die Maßnahmen der Hessischen Landesregierung um. Besucher, die aus einem Risikogebiet zurückkehren, ist ab sofort das Betreten aller Klinikstandorte für 14 Tage grundsätzlich verboten.

Kassel. Damit setzt die Gesundheit Nordhessen die Maßnahmen der Hessischen Landesregierung um, die am gestrigen Freitag auf einer Sonder-Kabinettsitzung gegen die weitere Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 beschlossen wurden. Besucher, die aus einem Risikogebiet zurückkehren, ist ab sofort das Betreten aller Klinikstandorte für 14 Tage grundsätzlich verboten.

Des Weiteren werden die Besuchszeiten ab sofort weiter deutlich eingeschränkt. Patientinnen und Patienten können demnach nur noch maximal eine Stunde pro Tag zwischen 15 und 18 Uhr eine gesunde Person empfangen.

Lesen Sie auch: Zurück aus einem Corona-Risikogebiet: 14 Tage zu Hause bleiben

Im Zentrum für Frauen- und Kindermedizin sollen nur die Eltern ihre Kinder besuchen. Ausnahmen gelten nur in begründeten Einzelfällen nach ärztlicher oder pflegerischer Absprache. Die neuen Regelungen gelten zunächst bis zum 20. April 2020.

Rubriklistenbild: © Schaumlöffel

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schulbus muss wegen schwarzem SUV bremsen: Sieben Kinder in Wesertal verletzt

Am Montagmorgen musste der Fahrer eines Schulbusses in einem Baustellenbereich wegen eines entgegenkommenden schwarzen SUVs eine Vollbremsung durchführen.
Schulbus muss wegen schwarzem SUV bremsen: Sieben Kinder in Wesertal verletzt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.