Klostermuseum Merxhausen verlängert die Saison

Die neue Ausstellung "Frauengeschichten" begeistert die Besucher

Bad Emstal. Fast 300 Besucher haben seit der Eröffnung im September die neue Ausstellung „Lebensbilder – Leidensbilder – Frauenbilder“ im Klostermuseum im Bad Emstaler Ortsteil Merxhausen besucht. Der Kultur- und Geschichtsverein Bad Emstal hat sich deshalb entschlossen, das Museum auch noch im November geöffnet zu halten. Ursprünglich sollte das Klostermuseum während der Wintermonate vom November bis Ende Februar geschlossen bleiben. Inzwischen hat sich aber herumgesprochen, dass die Museumsbesucher eine thematisch interessante und gestalterisch anspruchsvolle Ausstellung erwartet. Im Gästebuch sind höchst anerkennende Kommentare zu lesen. Die neue Ausstellung hat nicht nur Besucher aus dem Wolfhager Land, sondern auch aus den Habichtswaldgemeinden, dem Schwalm-Eder-Kreis, aus Kassel und selbst aus Frankfurt und den USA nach Merxhausen gelockt. Die Geschichte der traditionsreichen sozialen Einrichtung in Merxhausen vom Kloster über das Hospital, die Geisteskrankenanstalt bis zur heutigen psychiatrischen Klinik stößt auf großes Interesse. Vor allem aber die Frauenschicksale aus acht Jahrhunderten begeistern die Besucher, stimmen sie häufig aber auch sehr nachdenklich. „Ich freue mich sehr, dass unser Ausstellungskonzept so großen Anklang gefunden hat“, erklärt Vereinsvorsitzender Joachim Hübner. Deshalb solle das interessierte Publikum auch noch im November die Möglichkeit zum Besuch des Klostermuseums erhalten. Jeden Samstag und Sonntag von 14 bis 17 Uhr werde das Klostermuseum seine Pforten öffnen, so Hübner.

Darüber hinaus könnten mit Besuchergruppen nach Anmeldung (Tel. 0170-2163756 oder 0173-32121949) jederzeit Führungen vereinbart werden.

Rubriklistenbild: © Hübner

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

14-Jährige aus Vellmar vermisst

Junges Mädchen aus Vellmar hielt sich zuletzt in Nordrhein-Westfalen auf
14-Jährige aus Vellmar vermisst

Aufmerksamer Nachbar verhindert Einbruch in "Lasertag"-Halle in Helsa

Zeuge und Hallenbesitzer halten mutmaßlichen Täter bis zum Eintreffen der Polizei fest
Aufmerksamer Nachbar verhindert Einbruch in "Lasertag"-Halle in Helsa

Windkraft im Reinhardswald - Betreiber müssen Unterlagen nachbessern

Bürgerinitiativen und Verbände wollen Genehmigungsverfahren weiter fachlich begleiten.
Windkraft im Reinhardswald - Betreiber müssen Unterlagen nachbessern

Windkunstfestival „bewegter wind“ 2020

Change?!“ – Klimawandel aus der Perspektive internationaler Künstler.
Windkunstfestival „bewegter wind“ 2020

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.