Koch-Profis mit Sport-Blessuren

Kein Krisen-Herd ist ihnen zu heiss, keine Kchenprobleme sind ihnen zu schwerwiegend! Das stellten die Kult-Kche von RTL2 wieder einmal un

Kein Krisen-Herd ist ihnen zu heiss, keine Kchenprobleme sind ihnen zu schwerwiegend! Das stellten die Kult-Kche von RTL2 wieder einmal unter Beweis, als sie sich in dieser Woche fr drei Tage im Trainingscamp von Lothar Kannenberg in Diemelstadt-Rhoden einquartierten. Dort krempelten die Kochprofis Ralf Zacherl, Stefan Marquard und Martin Baudrexel nicht nur Kche und Speiseum, sondern berzeugten die Bewohner der Jugendhilfeeinrichtung auch von den Vorzgen saisonaler und regionaler Gerichte. Klar, dass sich die Kochprofis auch am Alltag der Jugendlichen beteiligten, fr die das Camp oftmals die letzte Chance vor dem Knast darstellt. Nicht ohne Folgen: Beim groen Abschiedsbffet, zu dem aus dem Umkreis auch potentielle Arbeitgeber fr die Jugendlichen sowie andere Gste geladen waren, musste Ralf Zacherl mit bandagierter Hand agieren er hatte sich tags zuvor beim Boxkampf verletzt.Auch Stefan Marquard sprte die Nachwirkungen des harten Alltagslebens im Camp, dabei hatte er doch unser tgliches Konditionstraining schon mittendrin abgebrochen, schmunzelte Respekttrainer Holger Stitz vom Kannenberg-Camp.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Flächendeckender Anschluss an das schnelle Glasfasernetz

Landräte feiern Abschluss des größten Breitbandausbauprojekts in Europa
Flächendeckender Anschluss an das schnelle Glasfasernetz

A7: Schwerer Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen

A7: Schwerer Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen

Aktion Friedenslicht macht "Mut zum Frieden"

Pfadfinder bringen das Licht aus Bethlehem am Sonntag ins Wolfhager Land. 
Aktion Friedenslicht macht "Mut zum Frieden"

Freiwillige restaurieren historisches Fachwerkhaus in Naumburg

Bürgergenossenschaft lädt Interessierte zu einer geöffneten Baustelle und zum Gewölbe-Rundgang ein.
Freiwillige restaurieren historisches Fachwerkhaus in Naumburg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.