Kontrolle von LKW und Bussen auf Leipziger Straße / B7 bringt mehrere Verstöße gegen Ruhezeitregelung ans Licht

Eine bereits im Laufe des vergangenen Freitags durchgeführte Kontrolle im Bereich Kaufungen-Papierfabrik förderte mehrere Verstöße zu Tage. Die Lkw-Fahrer müssen nun mit Bußgeldverfahren rechnen, deren Strafen zum Teil im vierstelligen Bereich verortet sind.

Kaufungen. Wie die eingesetzten Beamten des Kasseler Polizeireviers Ost berichten, kontrollierten sie im Laufe des Tages zwölf ausländische und deutsche Lkw mit dem Schwerpunkt auf die Einhaltung der Verkehrssicherheit sowie der Lenk- und Ruhezeiten. Ein polnischer Lkw unterschritt in einem Fall seine Wochenruhezeit um knapp viereinhalb Stunden und muss nun mit einem Ordnungswidrigkeitsverfahren rechnen, das regulär mit 120 Euro Bußgeld sanktioniert ist. Ein tschechischer LKW, der neun Stunden Pause hätte machen müssen, fuhr bereits nach fünfeinhalb Stunden wieder los und muss nun mit bis zu 300 Euro Strafe rechnen. Da bei ihm auch ein Reifen abgefahren war, kommen nochmals 80 Euro und 5 Stunden Zeitverlust hinzu, da er den Reifen vor Ort wechseln musste.

Reisebusse kontrolliert - mehrere Stunden ohne ausreichend Pause am Steuer

Bei drei zusätzlich kontrollierten Reisebussen fiel auf, dass lediglich einer sich an die bestehenden Arbeitsschutzregelungen gehalten hatte. Die zwei anderen hingegen hatten keine ausreichenden Pausen zwischen ihren Fahrzeiten gemacht und kamen dadurch auf eine durchgängig geschriebene Lenkzeit von 16,5 und 20,5 Stunden. Die Strafen für solche Lenkzeitüberschreitungen belaufen sich nach dem Bußkatalog auf 1.230 Euro und 1.920 Euro. Über die endgültige Höhe der Strafen muss nun aber die für Arbeitsschutzrecht zuständige Aufsichtsbehörde entscheiden.

Insgesamt zeigten die kontrollierenden Beamten an diesem Tag Verstöße im Wert von 3.650 Euro an und sorgten dafür, dass die Fahrer nun ausreichend Ruhe nachholen müssen.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

14-Jährige aus Vellmar vermisst

Junges Mädchen aus Vellmar hielt sich zuletzt in Nordrhein-Westfalen auf
14-Jährige aus Vellmar vermisst

Aufmerksamer Nachbar verhindert Einbruch in "Lasertag"-Halle in Helsa

Zeuge und Hallenbesitzer halten mutmaßlichen Täter bis zum Eintreffen der Polizei fest
Aufmerksamer Nachbar verhindert Einbruch in "Lasertag"-Halle in Helsa

Windkraft im Reinhardswald - Betreiber müssen Unterlagen nachbessern

Bürgerinitiativen und Verbände wollen Genehmigungsverfahren weiter fachlich begleiten.
Windkraft im Reinhardswald - Betreiber müssen Unterlagen nachbessern

Windkunstfestival „bewegter wind“ 2020

Change?!“ – Klimawandel aus der Perspektive internationaler Künstler.
Windkunstfestival „bewegter wind“ 2020

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.