Kult-Ka

Da war richtig was los beim Autohaus Knig und Chef Sven Rabe freute sich ber die tolle Publikumsresonanz bei der Prsentation des neu

Da war richtig was los beim Autohaus Knig und Chef Sven Rabe freute sich ber die tolle Publikumsresonanz bei der Prsentation des neuen Ford Ka. Das Vorgngermodell geniet Kultstatus und die neue Version wird der Klasse der Kompakten bestimmt neue Anhnger finden. Hervorragende Werte im Sicherheitsbereich, verbrauchsarme und umweltgerechte Motoren, das individuell gestaltete Design, geringe Unterhaltungskosten, die Steuer liegt deutlich unter 30 Euro und ein sehr ansprechendes Preis-Leistungs-Verhltnis, das Basismodell ist ab 9.750 Euro zu haben, zhlen zu den zahlreichen Vorzgen des Kleinwagens. Bei soviel Qualitt fiel es Fachverkufer Marco Krause nicht schwer, das Interesse der Kundschaft, wie zum Beispiel bei Manfred Halt (Wanfried) fr das neue Modell zu wecken. Auch Werkstatt-Experte Gregor Rabe zeigte sich vom neusten Produkt des Klner Autoherstellers berzeugt. Passend zur Ka-Prsentation war auf dem Hessenring auch das Rahmenprogramm. So berzeugten die jngsten Selbstverteidigungsknstler vom Energy Gym mit temporeichen und beraus dynamischen Darbietungen, die ebenso wie der Ka beeindruckten.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Unfall auf A44: Mann von Lkw angefahren

Im Bereich einer Baustelle: 53-Jähriger wird angefahren und erliegt noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.
Tödlicher Unfall auf A44: Mann von Lkw angefahren

Ahle-Wurscht-Fest lockte viele Fans nach Lohfelden

Sieben Mitgliedsbetriebe des Vereins boten ihre Variationen der „Wurstlegende“ - von der kleinen Runden, über die mittelgroße Stracke, bis hin zur 1.200 Gramm schweren …
Ahle-Wurscht-Fest lockte viele Fans nach Lohfelden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.