Landkreis Kassel bietet spezielles Bustraining für Grundschüler an

+
Schüler der Würfelturmschule in Hofgeismar mit ihrem Klassenlehrer Dirk Probst im Hintergrund

Wie verhält man sich am Besten an der Haltestelle und während der Fahrt im Bus.

Von CHRISTOPHER KÜHN

Hofgeismar. Wildes Durcheinander, lautes Geschrei und sich gegenseitig herumschubsende Kinder – davon fehlt bei dem speziellen Training für die Grundschüler der Würfelturmschule in Hofgeismar jede Spur. Still lauschen sie Alana Socarici, Trainerin des Verkehrsunternehmen Kobra, als sie ihnen erklärt, worauf es ankommt und was es zu beachten gibt, wenn sie mit dem Bus fahren möchten. Schon zuvor haben die Kinder mithilfe des Lehrfilms „Anna fährt Bus“ einen Einblick bekommen, wie sie sich am Besten an der Haltestelle und auch während der Fahrt mit dem Bus verhalten sollten. Um das Gelernte gleich umsetzen zu können, hat das Unternehmen Sallwey einen Bus für die Kinder zum Üben bereitgestellt. Denn auch für die Busfahrer ist es wesentlich angenehmer und sicherer, wenn die Kinder vorher über die Gefahren, die so eine Busfahrt mit sich bringen kann, aufgeklärt werden. Bevor die Kinder zusammen mit dem Busfahrer Alfred Schulzki eine kleine Testfahrt machen können, müssen sie sich in eine Reihe an der Haltestelle aufstellen, ihre Tickets griffbereit vorher aus ihren Rucksäcken holen und darauf warten, in den Bus einsteigen zu dürfen, aber ohne dabei zu drängeln oder zu schubsen. Als jedes der Kinder einen Platz gefunden hat, geht es auch schon los: Alfred Schulzki lenkt den Bus in ein beruhigtes Industriegebiet ganz in der Nähe, denn Alana Socarici und er haben noch etwas ganz besonders für die Kinder vorbereitet. Um ihnen demonstrieren zu können, was passiert, wenn man sich im Bus nicht richtig festhält und nicht auf die Fahrt achtet, haben sie einen Dummy mitgenommen. Dieser wurde auf den Namen Chris getauft und sitzt auf einem der beliebten hinteren Plätze im Bus. Zuerst wird der Bus auf 30 km/h beschleunigt. Mit einer Ankündigung über Lautsprecher seitens des Busfahrers tritt er auf die Bremse und löst eine Gefahrenbremsung aus. Während die Kinder sich festhalten, hat Chris nicht so viel Glück und fällt von seinem Sitzplatz und schlittert den Mittelgang entlang. Überrascht schreien die Kinder auf und sind sichtlicher erstaunt, welche Wirkung und Kraft dahinter steckt. Sicher werden die Kinder wieder zurückgefahren und es wird über das eben Erlebte gesprochen und anschließend alle Kinderfragen beantwortet. Nach diesem Training sollten die Mädchen und Jungs gut vorbereitet und sicher mit jeder Busfahrt ans Ziel kommen.

Früh übt sich

Schon seit 2017 bietet der Landkreis Kassel dieses spezielle Training für die Grundschüler an. Die Kosten für die Schulungen werden dabei vom Landkreis übernommen und belaufen sich auf je 200 Euro pro Einsatz an einer Schule. Interessierte Schulen können sich dabei direkt an den Landkreis wenden und auch für ihre Grundschüler die Busschule anfragen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Von der Ruine zur schmucken Ratte: Sebastian Schröder erfüllte sich Traum und restaurierte VW Bus

Von der Ruine zur schmucken Ratte: Sebastian Schröder erfüllte sich Traum und restaurierte VW Bus

Sattelzug kippt auf A7 bei Guxhagen um

Schwer verletzt wurde der Fahrer eines Sattelzuges, der in der Nacht auf der A7 zwischen Kassel und Guxhagen umkippte.
Sattelzug kippt auf A7 bei Guxhagen um

Jubiläum: 10. Sababurger Tierparklauf

Am 19. August findet zum zehnten Mal der Sababurger Tierparklauf statt. Den Läufern und Walkern stehen verschiedene Strecken zur Auswahl. Ein großes Teil des Startgeldes …
Jubiläum: 10. Sababurger Tierparklauf

Brand in leerstehendem Gebäude: 100.000 Euro Schaden

Am Montagabend brannte ein leerstehendes Gebäude in Hofgeismar. Verletzt wurde niemand, die Brandursache ist derzeit noch unklar. Der Schaden beläuft sich auf circa …
Brand in leerstehendem Gebäude: 100.000 Euro Schaden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.