Laster bei Kaufungen umgekippt: Wegen auslaufender Betriebsstoffe Kran zur Bergung angefordert

Verletzte hat es dabei nach derzeitigem Kenntnisstand nicht gegeben.

Aktualisiert um 14.40 Uhr

Die Bergung des heute Vormittag südlich von Kaufungen in der Feldgemarkung umgekippten Lkw ist mittlerweile abgeschlossen. Wie die Beamten des zuständigen Polizeireviers Ost berichten, hatte der Fahrer des Holztransporters gegen 10.20 Uhr auf einem schmalen Feldweg "Kohlenstraße" einem entgegenkommenden Auto Platz gemacht und war dabei mit den rechten Reifen auf abschüssigen und rutschigen Untergrund am rechten Fahrbahnrand geraten. Der Laster war im weiteren Verlauf abgerutscht, ins Kippen geraten und auf der Seite gelandet. Der Fahrer war dabei unverletzt geblieben. Da die alarmierte Feuerwehr feststellte, dass aus dem verunfallten Fahrzeug Betriebsstoffe auslaufen, wurde umgehend eine Bergungsfirma mit Kran angefordert. Nachdem der Lkw entladen worden war, konnte er wieder aufgerichtet und anschließend abgeschleppt werden.

Da die Unfallörtlichkeit in der Feldgemarkung liegt, blieben Verkehrsbehinderungen aus.

Erstmeldung

Kaufungen. In der Feldgemarkung südlich der B 7 bei Kaufungen im Landkreis Kassel, in der Verlängerung der Theodor-Heuss-Straße, ist heute Vormittag ein Lkw umgekippt.

Die Feuerwehr hatte die Polizei gegen 10.30 Uhr über den Unfall informiert. Beamte des Polizeireviers Ost sind momentan an der Unfallstelle im Einsatz. Verletzte hat es dabei nach derzeitigem Kenntnisstand nicht gegeben. Der genaue Unfallhergang ist gegenwärtig noch unklar.

Da aus dem umgefallenen Fahrzeug auch Betriebsstoffe auslaufen, ist eine sofortige Aufrichtung und Bergung des Lkw erforderlich. Dazu wurde nun ein Kran an die Unfallstelle beordert.

Rubriklistenbild: © Arno Bachert - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„Nordhessen hat allen Grund, stolz zu sein“: Abschluss des größten Breitbandausbauprojekts in Europa

Der Breitbandausbau in Nordhessen ist abgeschlossen. Das wurde in Bad Emstal gefeiert. Mit dabei war unter anderem Digitalministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus.
„Nordhessen hat allen Grund, stolz zu sein“: Abschluss des größten Breitbandausbauprojekts in Europa

Unser Habichtswald: Mit Eiche und Kirsche zum artenreichen, altersdurchmischten Wald

Wie geht's dem Habichtswald? Darauf und auf viele weitere Fragen haben uns Uwe Zindel und Arnd Kauffeld vom Forstamt Wolfhagen Antworten gegeben.
Unser Habichtswald: Mit Eiche und Kirsche zum artenreichen, altersdurchmischten Wald

Ein Rohstoff unterwegs: Flöße auf der Oberweser – viel mehr als nur Nostalgie

Aus Holz aus dem Reinhardswald fertigen die Weserflößer ihre historischen Wassergefährte. Damit erhalten sie ein uraltes Handwerk. 
Ein Rohstoff unterwegs: Flöße auf der Oberweser – viel mehr als nur Nostalgie

Meisterschaft zur Waldarbeit: Vanessa Schulz Siegerin der Herzen

Die 14. Hessischen Waldarbeitsmeisterschaften fanden im September in Lohfelden-Vollmarshausen statt. Als einzige Frau trat die 25-jährige Vanessa Schulz aus …
Meisterschaft zur Waldarbeit: Vanessa Schulz Siegerin der Herzen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.