So ein Leichtsinn

Landkreis. Gefhrlicher Leichtsinn! Rund 370.000 Hessen reisen jedes Jahr ins Ausland. Die Urlaubszeit und die langersehnte Auslandsreise kann ab

Landkreis. Gefhrlicher Leichtsinn! Rund 370.000 Hessen reisen jedes Jahr ins Ausland. Die Urlaubszeit und die langersehnte Auslandsreise kann aber schnell zum lebensbedrohlichen Abenteuer werden, denn die Gefahr einer Ansteckung durch Krankheitserreger wird oft unterschtzt, wie eine aktuelle Forsa-Umfrage im Auftrag der Techniker Krankenkasse (TK) zeigt.

Nur jeder vierte Fernreisende aus Hessen lsst sich gegen alle Krankheitserreger im Urlaubsgebiet impfen. Selbst wenn die Wahrscheinlichkeit einer Ansteckung im Reisegebiet sehr hoch ist, schtzt sich nur die Hlfte aller Befragten durch Impfungen, fast jeder Zehnte lehnt Reiseimpfungen sogar grundstzlich ab.

Von einer gewissen Impfmdigkeit sprechen auch die Gesundheitsmter. Die Anfragen zu Impfungen seien rcklufig, allerdings knne dies auch an besseren Informationsmglichkeiten ber das Internet liegen. Manche Menschen denken zudem, dass man Polio nicht mehr kriegen kann, oder sie vergessen die Auffrischung von alten Impfungen. Hinzu komme die Angst vor mglichen Nebenwirkungen. Experten warnen jedoch vor dieser Haltung und raten, sich vor dem Aufbruch umfassend ber Gesundheitsgefahren zu informieren.

Je entlegener das Urlaubsziel, desto wichtiger ist die Gesundheitsvorsorge", sagt Denise Jacoby, Sprecherin der TK in Hessen. Gegen viele Krankheiten wie beispielsweise Cholera, Typhus, Tollwut und Gelbfieber gibt es wirkungsvolle Impfstoffe. Auch vor Malaria kann man sich mit Medikamenten und einer konsequenten Mckenabwehr vor Ort gut schtzen." Ebenso sollten eventuell verjhrte Impfungen wie Diphterie und Tetanus aufgefrischt werden.

Je frher man sich mit dem Thema Impfen beschftigt, desto besser, so der Rat. Denn manche Impfungen erfordern mehrere Spritzen nach festem Zeitplan. Auerdem vertragen sich manche Wirkstoffe nicht miteinander, so dass bei mehreren Impfungen eine lngere Pause zwischen den einzelnen Stichen notwendig sein kann. Die letzte Spritze sollte vier Wochen vor Reiseantritt gesetzt sein, damit der Krper Zeit hat, sich zu erholen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Habichtswaldsteig ist drittschönster Mehrtages-Wanderweg

Urkundenübergabe bei der Fachmesse TourNatur.
Habichtswaldsteig ist drittschönster Mehrtages-Wanderweg

5. Weinbrunnenfest am Zierenberger Marktplatz

"pro.dukt" will die „Gute Stube“ ins Rampenlicht stellen.
5. Weinbrunnenfest am Zierenberger Marktplatz

Hofgeismar: Zwei Tote nach Familienstreit im Ortsteil Carlsdorf

Zu einer heftigen familiären Auseinandersetzung kam es heute Vormittag im Hofgeismarer Ortsteil Carlsdorf. Dabei wurde eine 60-jährige Frau und ein 33-jähriger Mann so …
Hofgeismar: Zwei Tote nach Familienstreit im Ortsteil Carlsdorf

"Heimat shoppen" für eine lebendige Stadt Immenhausen

Aktionstag des Handwerker- und Gewerbevereins (HGVplus) Immenhausen.
"Heimat shoppen" für eine lebendige Stadt Immenhausen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.