Leistungsstarker VfL

Der Sportverein VfL Veckerhagen, mit 840 Mitgliedern grter Verein in Reinhardshagen, konnte auf seiner Jahreshauptversammlung den Vereins

Der Sportverein VfL Veckerhagen, mit 840 Mitgliedern grter Verein in Reinhardshagen, konnte auf seiner Jahreshauptversammlung den Vereinsvorstand wieder neu besetzen. Ein Jahr lang war die Position des ersten Vorsitzenden vakant geblieben. Einstimmig gab die Versammlung das Votum fr den neuen Vorstand ab: Knut Dolle (erster Vorsitzender), Angelika Schmidt (stellvertretende Vorsitzende), Hanno Steinbach (stellvertretender Vorsitzender), Manfred Stand (Schatzmeister) und Michael Hmer (Schriftfhrer).

Neben den Wahlen wurden die Jahresberichte des Vorstands sowie der Sparten Fuball, Badminton, Tischtennis, Leichtathletik und Turnen/Nordic Walking/ Herzsport vorgetragen. Es wurde daraus deutlich, dass der Verein sowohl Breitensportlern, als auch Ambitionierten, sportliche Bettigungsfelder bietet und auch die Geselligkeit nicht zu kurz kommt. Zahlreiche Ehrungen konnten fr hervorragende sportliche Leistungen, langjhrige Vereinszugehrigkeit und ehrenamtliche Ttigkeit ausgesprochen werden. Knut Dolle nannte als wichtigste Ziele fr das kommende Jahr die weitere Intensivierung der Jugendarbeit, die Mitgliederbindung und neugewinnung sowie die Forcierung der Ausbildung fr bungsleiter und ehrenamtliche Mitarbeiter.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gewaltopfer Christoph Rickels bringt Schüler zum Nachdenken

Nachhaltiges Präventionsprojekt an der Gesamtschule Immenhausen.
Gewaltopfer Christoph Rickels bringt Schüler zum Nachdenken

Erste Saison im neuen Naturpark Reinhardswald

Mit Hashtag "#herzverlieren" Lieblingsorte zeigen und Preise gewinnen.
Erste Saison im neuen Naturpark Reinhardswald

Bad Emstaler trägt am liebsten Frauenkleider

Cross-Dresser Jörg Hüttenberger ist immer in Rock oder Kleid unterwegs.
Bad Emstaler trägt am liebsten Frauenkleider

Ein "Deutsches Requiem"

Gemeinsames Konzert der Kreiskantoreien Wolfhagen und Marburger Land.
Ein "Deutsches Requiem"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.