Lohfelden: Unbekannter stürzt auf Flucht nach gescheitertem Raub auf Schreibwarenladen

Die Ermittler der Kasseler Kripo suchen nach einem gescheiterten Raubüberfall auf einen Schreibwarenladen in Lohfelden am Freitagmittag nach Zeugen.

Lohfelden. Sie erhoffen sich durch die Veröffentlichung des Falls nun insbesondere, weitere Hinweise zur Flucht des Täters oder Hinweise auf einen durch die Einwirkung von Pfefferspray erkennbar beeinträchtigten oder sichtbare Sturzverletzungen aufweisenden Mann aus der Bevölkerung zu bekommen.

Räuber droht mit Schusswaffe

Der Täter hatte das Schreibwarengeschäft an der Hauptstraße am Freitagmittag, gegen 12.30 Uhr, betreten und die Inhaberin unter Vorhalt einer Schusswaffe zur Herausgabe von Bargeld aufgefordert. Um was für eine Waffe es sich dabei genau handelte, ist derzeit nicht bekannt. Die Frau kam der Aufforderung jedoch nicht nach und sprühte dem Unbekannten Pfefferspray ins Gesicht, woraufhin er schließlich ohne Beute die Flucht ergriff.

Täter stürzt auf der Flucht

Wie die weiteren Ermittlungen ergaben, beobachteten Zeugen anschließend, dass der offenbar von der Wirkung des Pfeffersprays beeinträchtigte Täter auf der Flucht mehrfach stürzte. Möglicherweise hatte er sich dabei auch sichtbare Verletzungen zugezogen. Zur Fluchtrichtung ist gegenwärtig bekannt, dass der Räuber vom Tatort aus bergab die Hauptstraße entlang rannte und dann nach links in die Söhrestraße abbog. Von dort flüchtete er in Richtung einer Kindertagesstätte im Fröbelweg, wo sich seine Spur schließlich verlor. Unmittelbar nach der Tat durch die Kasseler Polizei eingeleitete umfangreiche Fahndungsmaßnahmen nach dem flüchtigen Räuber blieben erfolglos.

Täterbeschreibung

- männlich, ca. 1,80 Meter groß, komplett schwarz gekleidet, schwarze Kappe, schwarzes Tuch ins Gesicht gezogen, dunkler Teint, sprach Deutsch mit ausländischem Akzent

Die weiteren und intensiv geführten Ermittlungen der Beamten des K 35 dauern an.

Sie bitten Zeugen, die der Polizei bislang nicht bekannt sind und die am Freitagnachmittag in Lohfelden Beobachtungen im Zusammenhang mit der Flucht des Räubers gemacht haben, sich unter Tel. 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Auch Hinweise auf einen durch Pfefferspray beeinträchtigen oder sichtbare Sturzverletzungen aufweisenden Mann werden unter dieser Nummer erbeten.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Christophe Gateau/dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wettbewerb für mehr regionale Produkte in Kantinen und Mensen

Der Landkreis und die Kasseler Sparkasse haben einen Wettbewerb ins Leben gerufen, der Kantinen und Mensen mit einem Preisgeld auszeichnet, welche Produkte aus der …
Wettbewerb für mehr regionale Produkte in Kantinen und Mensen

Verkehrsbehinderung durch Holzerntearbeiten an der Landstraße L 3232

Im Zeitraum vom 23. Oktober bis zum 7. November führt das Forstamt Reinhardshagen Holzerntearbeiten aus und richtet eine Ampelanlage entlang der Landstraße L 3232 ein.
Verkehrsbehinderung durch Holzerntearbeiten an der Landstraße L 3232

Radfahrer schaut während der Fahrt auf Handy, kracht gegen Auto und flüchtet

Ablenkung ist im modernen Zeitalter der Handys eine zunehmende und oft unterschätzte Gefahr im Straßenverkehr.
Radfahrer schaut während der Fahrt auf Handy, kracht gegen Auto und flüchtet

Starker Auftritt des MSC bei der ADAC-Jugend-Kart-Meisterschaft 2018

Die ADAC Jugend-Kart-Meisterschaft 2018 ist für den MSC erfolgreich gelaufen und die Sieger und Siegerinnen der verschiedenen Klassen stehen fest.
Starker Auftritt des MSC bei der ADAC-Jugend-Kart-Meisterschaft 2018

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.