Lübcke hatte 80.000 Euro im Gepäck

Wanfried.Auf der Priorittenliste des Werra-Meiner-Kreises steht es ganz oben: Das neue Feuerwehrfahrzeug fr die Stadt Wanfrie

Wanfried.Auf der Priorittenliste des Werra-Meiner-Kreises steht es ganz oben: Das neue Feuerwehrfahrzeug fr die Stadt Wanfried. Am vergangenen Freitagabend berreichte Hessens Regierungsprsident Dr. Walter Lbcke im Feuerwehrgertehaus den Bewilligungsbescheid ber den Landeszuschuss von 80.000 Euro an Brgermeister Wilhelm Gebhard. Mit dabei Kreisbrandinspektor Willi Suebach, Erster Stadtrat Manfred Wetzer, Stadtverordnetenvorsteher Frank Susebach und Feuerwehrkameraden der Wanfrieder Wehr. Das alte Fahrzeug vom Typ LF 16 ist seit 29 Jahre im Dienst. Im Mai 2010 wird es gegen ein neues LF2016 ausgetauscht. Die Kosten in Hhe von 240.000 Euro trgt zur Hlfte die Stadt Wanfried, 20.000 Euro kommen aus Kreismitteln. Stadtbrandinspektor Dieter Lffler dankte dem Regierungsprsidenten und der Stadt Wanfried fr die Investition in neueste Technik. Diese diene der Bevlkerung und den Feuerwehrkameraden gleichermaen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

14-Jährige aus Vellmar vermisst

Junges Mädchen aus Vellmar hielt sich zuletzt in Nordrhein-Westfalen auf
14-Jährige aus Vellmar vermisst

Aufmerksamer Nachbar verhindert Einbruch in "Lasertag"-Halle in Helsa

Zeuge und Hallenbesitzer halten mutmaßlichen Täter bis zum Eintreffen der Polizei fest
Aufmerksamer Nachbar verhindert Einbruch in "Lasertag"-Halle in Helsa

Windkraft im Reinhardswald - Betreiber müssen Unterlagen nachbessern

Bürgerinitiativen und Verbände wollen Genehmigungsverfahren weiter fachlich begleiten.
Windkraft im Reinhardswald - Betreiber müssen Unterlagen nachbessern

Windkunstfestival „bewegter wind“ 2020

Change?!“ – Klimawandel aus der Perspektive internationaler Künstler.
Windkunstfestival „bewegter wind“ 2020

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.