Märchenhaft gefeiert - Feuertaufe zum Hessentag bestanden

Von GERALD SCHMIDTKUNZ Homberg. Mit Beginn der Innenstadtkirmes hielt am Freitagabend die gute Laune zu Fen der Hohenburg Einzug. Vom Wal

Von GERALD SCHMIDTKUNZ

Homberg. Mit Beginn der Innenstadtkirmes hielt am Freitagabend die gute Laune zu Fen der Hohenburg Einzug. Vom Wallgraben ber die Drehscheibe, durch die Westheimer Strae und die Untergasse bis hin zur gerade noch rechtzeitig zum Fest fertig gewordenen Pflasterpassage am Marktplatz lockten Schausteller, Marktbeschicker und die heimischen Geschftsleute mit abwechslungsreichen Festtagsangeboten.

Unbestrittene Hhepunkte aller Veranstaltungen waren Samstagnacht der Laternenzug vom Burgberg durch die Stadt sowie der groe Trachtenfestzug am Sonntagmittag. Insgesamt 47 Fugruppen, Musikkapellen und Chre hatten an dem gut einstndigen Marsch teilgenommen. Nicht nur Tanz- und Trachtenpflege wurden darin prsentiert. Auch die unterschiedlichsten Vereine nutzten den Festzug, um sich der ffentlichkeit vorzustellen.

Helfer hinter den Kulissen

Erwhnung verdienen auch die zahlreichen Helfer hinter den Bhnen. So haben DRK, Feuerwehr und THW einen zwar unaufflligen doch umso wichtigeren Dienst versehen, damit die Gste ausgelassen feiern konnten. Bis auf die Versorgung kleinerer Blessuren hatten wir erfreulich wenig Arbeit, so eine DRK-Mitarbeiterin auf Anfrage unserer Zeitung. Somit lsst sich ein erstes Fazit aus der 2. Innenstadtkirmes und dem 33. Landeskindertrachtentreffen ziehen: Drei rundum gelungene Festtage fr Jung und Alt! Die Organisation hat einwandfrei funktioniert und dem Anspruch der Generalprobe fr den Hessentag 2008 sind Veranstalter, Teilnehmer, Gste und vor allem die Homberger mit Bravour gerecht geworden. Auf diese Weise erfllte sich schon jetzt der Hessentagsslogan: Wer mrchenhafte Feste mag, kommt zu uns zum Hessentag.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unser Habichtswald: Mit Eiche und Kirsche zum artenreichen, altersdurchmischten Wald

Wie geht's dem Habichtswald? Darauf und auf viele weitere Fragen haben uns Uwe Zindel und Arnd Kauffeld vom Forstamt Wolfhagen Antworten gegeben.
Unser Habichtswald: Mit Eiche und Kirsche zum artenreichen, altersdurchmischten Wald

Ein Rohstoff unterwegs: Flöße auf der Oberweser – viel mehr als nur Nostalgie

Aus Holz aus dem Reinhardswald fertigen die Weserflößer ihre historischen Wassergefährte. Damit erhalten sie ein uraltes Handwerk. 
Ein Rohstoff unterwegs: Flöße auf der Oberweser – viel mehr als nur Nostalgie

Meisterschaft zur Waldarbeit: Vanessa Schulz Siegerin der Herzen

Die 14. Hessischen Waldarbeitsmeisterschaften fanden im September in Lohfelden-Vollmarshausen statt. Als einzige Frau trat die 25-jährige Vanessa Schulz aus …
Meisterschaft zur Waldarbeit: Vanessa Schulz Siegerin der Herzen

Baumaschinen im Wert von 15.000 Euro aus Container in Fuldabrück gestohlen

Bislang unbekannte Einbrecher trieben am Wochenende auf einer Baustelle im Fuldabrücker Ortsteil Bergshausen ihr Unwesen und richteten einen Schaden an.
Baumaschinen im Wert von 15.000 Euro aus Container in Fuldabrück gestohlen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.