Marc Döring ist neuer Obermeister

+
Für seine Verdienste wurde Peter Rettberg zum Ehrenmeister der Innung ernannt:(v.li.) Holger Richter, Peter Rettberg, Christa Rettberg und Marc Döring.

Vorstandswahlen bei der Maler- und Lackierer-Innung Hofgeismar-Wolfhagen.

Landkreis. Engagierte Mitglieder, die Verantwortung verteilt auf viele Schultern und ein ausgeprägtes Gemeinschaftsbewusstsein – die Maler- und Lackierer-Innung Hofgeismar-Wolfhagen zeigt immer wieder, wie gelebtes Handwerk aussehen kann. So auch bei der Jahreshauptversammlung im Backhaus Amthor in Hofgeismar. Wichtigster Punkt auf der Tagesordnung: die turnusgemäße Neuwahl des Vorstandes. Hier löste der bisherige Beisitzer Marc Döring aus Breuna den Zierenberger Holger Richter als Obermeister ab.

„Nach 21 Jahren Vorstandsarbeit, davon zwei Jahre als Stellvertreter und zehn Jahre als Obermeister wird es Zeit für einen Wechsel“, erläuterte der nicht mehr für dieses Amt kandidierende Obermeister. „Wir haben eine überaus gut funktionierende Gemeinschaft; mein Dank gilt allen Innungskollegen für ihr Vertrauen und meinen Vorstandskollegen für ihren Einsatz. Von außen sieht man oftmals nicht, was das auch für einen Einsatz hinter den Kulissen bedeutet.“ Im Anschluss wählte die Versammlung jeweils einstimmig Marc Döring (Breuna) zum Obermeister, Holger Richter (Zierenberg) zu seinem Stellvertreter. Holger Hobein (Immenhausen) wurde erneut zum Schriftführer bestimmt, Gerdfried Goßmann (Trendelburg) als Lehrlingswart im Amt bestätigt. Als Beisitzer komplettiert Lars Jäger (Tren delburg-Eberschütz) den Vorstand. Peter Rettberg (Reinhardshagen-Veckerhagen) ist zum Jahresende in den Ruhestand gewechselt, er war über 33 sehr aktives Innungsmitglied und wirkte in Ausschüssen und im Innungsvorstand mit. 16 Jahre war er als Stellvertretender Obermeister tätig. Innungsinteressen hat er auch beim Landesverband und der Kreishandwerkerschaft vertreten. Für diesen langjährigen engagierten Einsatz wurde er mit der Ernennung zum Ehrenmeister gewürdigt. Der Maler- und Lackierermeister Jens Butterweck Gerbig, Calden wirkt 10 Jahre im Innungsvorstand mit. Für seine aktive Mitwirkung erhielt er vom scheidenden und von neuen Obermeister eine Anerkennungsurkunde der Handwerkskammer Kassel. Neben weiteren Regularien standen zwei Vorträge auf der Tagesordnung der Jahreshauptversammlung: Markus Lindenbaum von der technischen Abteilung der Firma Brillux informierte über Wasserlacke; Edit Wilhelm von der Kreishandwerkerschaft Kassel erläuterte BVB-Maßnahmen und OLOV-Zielvereinbarungen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Young Americans führten mit Schülern eine eigene Musicalshow auf

Die Young Americans waren zu Gast in Grebenstein und studierten innerhalb von drei Tagen mit einer Schülergruppe eine zweistündige Musicalshow ein.
Young Americans führten mit Schülern eine eigene Musicalshow auf

Hans Staden als Bronzefigur in Wolfhagen

In Wolfhagen blickt nun eine lebensgroße Bronzefigur von Hans Staden über den Hospitalplatz. Staden ist der berühmteste Bürger der Stadt und veröffentlichte 1557 ein …
Hans Staden als Bronzefigur in Wolfhagen

Aus Alt mach Neu: Altes Landratsamt wird zu neuer Wohneinrichtung

In Hofgeismar wurde aus dem Alten Landratsamt eine Wohneinrichtung für Menschen mit Handicap.
Aus Alt mach Neu: Altes Landratsamt wird zu neuer Wohneinrichtung

35.000 Schaden: Küchenbrand wegen angelassenem Herd

Das sich ein Küchenbrand in Ahnatal am Donnerstagabend noch weiter ausbreiten konnte, wurde durch die Feuerwehr verhindert. Auslöser für die vermutlich 35.000 Euro …
35.000 Schaden: Küchenbrand wegen angelassenem Herd

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.