Meisterschaft zur Waldarbeit: Vanessa Schulz Siegerin der Herzen

+
Trat als einzige Frau beim Wettkampf der Waldarbeiter an: Vanessa Schulz (25).

Die 14. Hessischen Waldarbeitsmeisterschaften fanden im September in Lohfelden-Vollmarshausen statt. Als einzige Frau trat die 25-jährige Vanessa Schulz aus Trendelburg-Deisel an.

Landkreis Kassel. Der Natur und dem Wald ist Vanessa Schulz aus Trendelburg-Deisel schon seit ihrer Kindheit verbunden. Deswegen entschied sich die 25-Jährige auch für eine Ausbildung zur Forstwirtin. Angst vor der Motorsäge hat sie nicht, sagt aber klar: „Man muss bei der Arbeit schon alle Sinne zusammen haben.“ Schulz ist eine von vier Frauen, die für HessenForst arbeiten. Und bei der 14. Hessischen Waldarbeitsmeisterschaft, die im September in Lohfelden-Vollmarshausen auf dem Festplatz „unter den Eichen“ stattfand, war sie sogar ganz allein unter den 73 Konkurrenten. Sie belegte dabei zwar leider nur den letzten Platz, wurde aber trotzdem Meisterin der Publikums-Herzen.

Im Ausbildungsjahrgang 2018 gehörte sie zu den zehn Besten. In Lohfelden lief es dagegen alles andere als glatt. „Vielleicht lag es auch an meiner neuen Säge. Ich habe meine alte verkauft und bei der Meisterschaft kam die Neue das erste Mal zum Einsatz“, berichtet Schulz.

Für sie steht fest: „Im nächsten Jahr trete ich wieder an.“ Bei Kettenwechsel, Kombinations- und Präzisionsschnitt, Zielfällung und Entastung waren bei der Meisterschaft Präzision, Schnelligkeit, Fingerspitzengefühl, technisches Verständnis und mentale Stärke gefragt. In vier Wertungsklassen wurden jeweils Landes- und Gäste-Meister bei Profis und Junioren ermittelt.

Ausbildung bei HessenForst

„Am 1. August haben 23 Berufsanfängerinnen und -anfänger eine Ausbildung zur Forstwirtin bzw. zum Forstwirt bei HessenForst begonnen“, berichtet Rigobert Oberländer-Simanavicius, Personalchef des Landesbetriebes HessenForst und fügt hinzu: „Auch im Sommer 2020 werden wir wieder 25 Ausbildungsplätze in zwölf Forstämtern bereitstellen. Die Ausbildung dauert drei Jahre. Der schulische Teil findet verteilt über die gesamte Ausbildungszeit bei HessenForst im Forstlichen Bildungszentrum in Weilburg statt, immer in Form von drei- bis vierwöchigen Blockunterrichten.“

Rigobert Oberländer-Simanavicius über die Meisterschaft: „Es ist schon beeindruckend, wenn eine Motorsägenkette in weniger als zehn Sekunden gewechselt, in weniger als 15 Sekunden 30 Äste von einem Stamm abgeschnitten oder ein dünner Pfahl aus 15 Meter Entfernung zielsicher mit einem Baumstamm getroffen wird.“

Die komplette Beilage #Heimatwald gibt es hier.

Das Land Hessen hat eine Spenden- und Pflanzaktion ins Leben gerufen, an der auch wir uns von der EXTRA TIP Mediengruppe beteiligen. Mehr dazu gibt es hier.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Freiwillige restaurieren historisches Fachwerkhaus in Naumburg

Bürgergenossenschaft lädt Interessierte zu einer geöffneten Baustelle und zum Gewölbe-Rundgang ein.
Freiwillige restaurieren historisches Fachwerkhaus in Naumburg

Die Zuhause Experten bekennen sich zur Region

Pionier in Deutschland: Alles rund um Immobilien - komplett aus einer Hand.
Die Zuhause Experten bekennen sich zur Region

67.000 Euro übergeben: Enkeltrickbetrüger bringen Seniorin in Hertingshausen um ihr Erspartes

Betrüger haben mit der miesen Enkeltrickmasche am gestrigen Montagnachmittag eine Seniorin aus Baunatal um ihr Erspartes gebracht.
67.000 Euro übergeben: Enkeltrickbetrüger bringen Seniorin in Hertingshausen um ihr Erspartes

„Nordhessen hat allen Grund, stolz zu sein“: Abschluss des größten Breitbandausbauprojekts in Europa

Der Breitbandausbau in Nordhessen ist abgeschlossen. Das wurde in Bad Emstal gefeiert. Mit dabei war unter anderem Digitalministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus.
„Nordhessen hat allen Grund, stolz zu sein“: Abschluss des größten Breitbandausbauprojekts in Europa

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.