Mila im Mittelpunkt

Hofgeismar. Tradition ist Tradition auch wenn die Rahmenbedingungen nicht hundertprozentig stimmen. Zumindest in Kelze. Denn eigentlich machen

Hofgeismar. Tradition ist Tradition auch wenn die Rahmenbedingungen nicht hundertprozentig stimmen. Zumindest in Kelze. Denn eigentlich machen sich am ersten Sonntag im Mai allen voran die Konfirmandinnen im kleinen Hofgeismarer Stadtteil auf den Weg, um mit der Mayence von Haus zu Haus zu ziehen. Doch was tun, wenn es keine Konfirmandinnen gibt? Das traditionsreiche Fest, dessen Wurzeln ber 300 Jahre zurck reichen, einfach nicht feiern? Auf keinen Fall da war man sich einig. Kurz entschlossen schlpfen einfach die jungen Damen in die Rolle der Mayence-Begleiterinnen, die die Aufgabe schon im Vorjahr bernahmen.

Und so stimmen Stella-Sophie Gath, Elisabeth Hartje, Kimberley Gnter, Marie-Louise Jger, Angelina und Sara Lukas am 2. Mai unverdrossen Bon jour wette qui le brmme jour de mai lolladie, ... an; Ein berliefertes Liedchen, das zu Ehren eines kleinen Mdchens gesungen wird, an dessen Schicksal das Mayence-Fest noch heute erinnert. Die Zweijhrige soll bei der Ausschiffung franzsischer Glaubensflchtlinge, die dem Ruf Landgraf Carls nach Nordhessen folgten, verloren gegangen und nach einem Jahr wieder bei den mittlerweile in Kelze lebenden Eltern angekommen sein. Die berglcklichen luden darauf hin aus lauter Dankbarkeit alle Kelzer Schulmdchen zu einer Art Wiedergeburtsfest ein.

Traditioneller Umzug

Und dabei wurde gewiss ebenso mit Begeisterung gesungen, wie beim diesjhrigen, um 14 Uhr startenden Umzug, in dessen Mittelpunkt eine noch nicht ganz Zweijhrige steht: Mila Estelle Witzel, die zwei Wochen spter ihren zweiten Geburtstag feiert und sich so Mutti Janine und Papa Marc schon sehr auf ihren groen Auftritt freut. Das traditionelle weie Kleidchen hngt lngst parat und auch der Bltenkranz, den sie tragen wird, wenn sich die Mdchen, die traditionsgem in Trachten schlpfen, auf den Weg durchs Dorf machen. Mila Estelles wichtigstes Utensil ist dabei eine antike Silberbchse, die die Kelzer selbstverstndlich gerne mit Mnzen fllen. Doch nicht nur Zahlungsmittel sind gefragt, sondern auch Naturalien. Eier, um genau zu sein. Die wandern zunchst in einen Korb, dann zum Kochen in den Topf, um anschlieend unter den Mayence-Mdchen aufgeteilt zu werden. fau

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Im Einsatz für den Naturschutz

Landschaftsstation Borgentreich bietet freie Plätze für den Bundesfreiwilligendienst an.
Im Einsatz für den Naturschutz

Mini-EMSAGA in Bad Emstal

Statt im geschlossenen Kursaal jetzt im Saal des Parkhotels Emstaler Höhe.
Mini-EMSAGA in Bad Emstal

Großbrand einer Lagerhalle in Wolfhagen: Ermittlungen zur Brandursache dauern an

Im Sandweg in Wolfhagen brennt es aktuell in einer Lagerhalle.
Großbrand einer Lagerhalle in Wolfhagen: Ermittlungen zur Brandursache dauern an

1,1. Mio. Euro Fördermittel für den Tierpark Sababurg

Hessens Wirtschaftsminister Tarekk Al-Wazir überbrachte den Zuwendungsbescheid.
1,1. Mio. Euro Fördermittel für den Tierpark Sababurg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.