Mitgliederversammlung für ein salzfreies Märchenland

+
Die Vorstandsmitglieder vom „Aktionsbündnis Salzfreies Märchenland“ (v.li.): Sylvia Träger, Rainer Lenzing, Diana Hartgen, Reinhold Jäger, Wolfgang Wiest, Peter Nissen, Hildegard Gunkel-Becker, Markus Mannsbarth und Rüdiger Henne.

Die Bürgerinitiative "Aktionsbündnis Salzfreies Märchenland" traf sich zu einer Mitgliederversammlung. Sie sind gegen eine geplante Pipeline durch den Landkreis Kassel.

Hofgeismar. Die Bürgerinitiative „Aktionsbündnis Salzfreies Märchenland“ wendet sich gegen die Absichten des Kasseler Düngemittelherstellers Kali + Salz, eine Pipeline durch den Landkreis Kassel zu bauen, um bei Gieselwerder Salzabwässer aus der Kaliproduktion in Osthessen in die Weser zu verklappen. Besonders erzürnt die Mitglieder des Aktionsbündnisses der geplante Bau eines großen Salzabwasserspeicherbeckens im Naturpark Reinhardswald.

Die diesjährige Mitgliederversammlung des Vereins fand im Generationenhaus Bahnhof Hümme statt. Auf der Tagesordnung stand der Sachstandsbericht zu den laufenden Aktionen des Bündnisses. Eingeladen waren nicht nur die Mitglieder des Vereins, sondern auch betroffene und interessierte Bürger aus Nordhessen und Südniedersachsen. So bildete sich dann auch eine muntere Diskussion, nachdem Vereinsvorsitzender Wolfgang Wiest die laufenden Aktivitäten erläutert hatte. Ziel bleibt es, zum einen in öffentlichen Aktionen wie der Demonstration vor der Aktionärsversammlung gemeinsam mit anderen Organisationen wie dem BUND, dem Naturschutzbeirat und Bürgerinitiativen die Interessen des Umweltschutzes zu vertreten.

Zum anderen beteiligt sich der Verein aktiv an Genehmigungsverfahren durch Stellungnahmen und an Erörterungsterminen. So wird in einer breit aufgestellten Allianz derer, die gegen die Umweltzerstörung durch rein am Profit orientierten Bergbau arbeiten, immer wieder betont, dass durch das Berg- und Wasserrecht nachhaltiger und umweltschonender Bergbau durchsetzbar ist.

Neuwahl des Vorstandes

Turnusmäßig wurde der Vorstand unter der Leitung der Bundestagsabgeordneten Esther Dilcher neu gewählt. Vorsitzender bleibt Wolfgang Wiest, zweiter Vorsitzender ist weiterhin Rainer Lenzing. Sylvia Träger (Schriftführung), Diana Hartgen (Kassiererin) und die Beisitzer Hildegard Gunkel-Becker, Markus Mannsbarth, Peter Nissen und Reinhold Jäger bleiben dem Verein erhalten. Zusätzlich wurde Rüdiger Henne als Beisitzer gewählt.

Der Verein „Aktionsbündnis Salzfreies Märchenland“ hat 160 Mitglieder und präsentiert sich mit einer eigenen Homepage:www.aktionsbuendnis-salzfreies-maerchenland.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

14-Jährige aus Vellmar vermisst

Junges Mädchen aus Vellmar hielt sich zuletzt in Nordrhein-Westfalen auf
14-Jährige aus Vellmar vermisst

Aufmerksamer Nachbar verhindert Einbruch in "Lasertag"-Halle in Helsa

Zeuge und Hallenbesitzer halten mutmaßlichen Täter bis zum Eintreffen der Polizei fest
Aufmerksamer Nachbar verhindert Einbruch in "Lasertag"-Halle in Helsa

Windkraft im Reinhardswald - Betreiber müssen Unterlagen nachbessern

Bürgerinitiativen und Verbände wollen Genehmigungsverfahren weiter fachlich begleiten.
Windkraft im Reinhardswald - Betreiber müssen Unterlagen nachbessern

Windkunstfestival „bewegter wind“ 2020

Change?!“ – Klimawandel aus der Perspektive internationaler Künstler.
Windkunstfestival „bewegter wind“ 2020

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.