Motorradfahrer verletzte Fahrradfahrerin und flüchtete

Zwischen Niestetal und Kaufungen stürzte eine Fahrradfahrerin schwer und musste ins Krankenhaus. Der Grund war ein Motorradfahrer, der den Sturz herbeiführte, flüchtete und nun von der Polizei gesucht wird.

Niestetal/Kaufungen. Der Fahrer eines Motorrads, möglicherweise eine blaue Motocross-Maschine, verursachte am Montagnachmittag auf einem Feldweg zwischen Kaufungen und Niestetal offenbar den Sturz einer Fahrradfahrerin und flüchtete anschließend von der Unfallstelle. Die 35-jährige Niestetalerin war bei dem Unfall verletzt worden und musste mit einem Rettungswagen in ein Kasseler Krankenhaus gebracht werden. Die Kasseler Polizei sucht nun nach Zeugen und bittet um Hinweise auf den flüchtigen Motorradfahrer.

Noch nicht klar sind momentan die genaue Unfallörtlichkeit und der Unfallhergang. Das zugezogene und deswegen noch ortsunkundige Unfallopfer konnte erst im Krankenhaus von einer Streife des Polizeireviers Süd-West zum Sachverhalt befragt werden. Die 35-Jährige hatte mehrere Schürfwunden und den Verdacht auf eine Gehirnerschütterung erlitten, wegen der sie im Feld kurzzeitig bewusstlos gewesen sein soll. Aufgrund ihrer Angaben gehen die Beamten davon aus, dass sich der Vorfall am Montag, zwischen 15 und 16 Uhr, an einer Weggabelung irgendwo in der Feldgemarkung zwischen dem Niederkaufunger Rehheckenweg und der Heiligenröder Breite Straße zugetragen hat. Dort soll der Motorradfahrer die Fahrradfahrerin beim Abbiegen geschnitten haben, sodass sie beim reflexartigen Ausweichen die Kontrolle über ihr Mountainbike verlor und stürzte. Ob es möglicherweise sogar zu einem Zusammenstoß mit Motorrad gekommen war, konnte die 35-Jährige nicht sagen. Sie habe noch erkennen können, dass es sich um ein blaues Kraftrad, vermutlich ein Motocross-Motorrad, gehandelt habe. Der Fahrer oder die Fahrerin habe einen schwarzen Helm getragen.

Ein Passant war später auf einem Feldweg nahe der Breite Straße auf die benommen wirkende, ihr Fahrrad schiebende Frau aufmerksam geworden und hatte den Rettungsdienst alarmiert. Wie die 35-Jährige angab, war ihr bis zu diesem Zeitpunkt niemand in dem Feld begegnet, der Hilfe hätte holen können.

Die weiteren Ermittlungen wegen der Unfallflucht werden nun bei der Unfallfluchtgruppe der Kasseler Polizei geführt und dauern an. Zeugen, die den Unfall möglicherweise beobachtet haben oder Hinweise auf den flüchtigen Fahrer oder sein blaues Motocross-Motorrad geben können, melden sich bitte unter der Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei.

Rubriklistenbild: © benja minnolte - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mit Pistole bedroht: Überfall in Netto-Markt in Fuldatal-Ihringshausen

Am Samstagabend überfiel ein Einzeltäter den Netto-Markt in der Veckerhagener Straße und erbeutete die Tageseinnahmen.
Mit Pistole bedroht: Überfall in Netto-Markt in Fuldatal-Ihringshausen

Bachs "Weihnachtsoratorium" - Premiere mit Tanz und Schauspiel

Bachs "Weihnachtsoratorium" wird erstmals in einer szenischen Fassung in der Region aufgeführt. Dazu haben sich Musiker, Chöre und Tänzer zusammengefunden, um eine …
Bachs "Weihnachtsoratorium" - Premiere mit Tanz und Schauspiel

Glasmuseum Immenhausen - Neue Kunst unter neuem Dach

Nach einer umfangreichen Dachsanierung öffnet das Glasmuseum in Immenhausen wieder seine Türen und zeigt neuerworbene Kunstwerke.
Glasmuseum Immenhausen - Neue Kunst unter neuem Dach

Friedenslicht aus Betlehem - Pfadfinder setzen ein Zeichen für Völkerverständigung

Am 16. Dezember erreicht das Friedenslicht aus Betlehem den Wolfhager Bahnhof. Dort laden die Pfadfinder Menschen ein, ein Teil der Weihnachtsbotschaft "Frieden auf …
Friedenslicht aus Betlehem - Pfadfinder setzen ein Zeichen für Völkerverständigung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.