K1, Muay Thai und Boxen - 6. Fight Night in Volkmarsen 

6. Fight Night in der nahezu ausverkauften Nordhessenhalle in Volkmarsen.
1 von 22
6. Fight Night in der nahezu ausverkauften Nordhessenhalle in Volkmarsen.
6. Fight Night in der nahezu ausverkauften Nordhessenhalle in Volkmarsen.
2 von 22
6. Fight Night in der nahezu ausverkauften Nordhessenhalle in Volkmarsen.
6. Fight Night in der nahezu ausverkauften Nordhessenhalle in Volkmarsen.
3 von 22
6. Fight Night in der nahezu ausverkauften Nordhessenhalle in Volkmarsen.
6. Fight Night in der nahezu ausverkauften Nordhessenhalle in Volkmarsen.
4 von 22
6. Fight Night in der nahezu ausverkauften Nordhessenhalle in Volkmarsen.
6. Fight Night in der nahezu ausverkauften Nordhessenhalle in Volkmarsen.
5 von 22
6. Fight Night in der nahezu ausverkauften Nordhessenhalle in Volkmarsen.
6. Fight Night in der nahezu ausverkauften Nordhessenhalle in Volkmarsen.
6 von 22
6. Fight Night in der nahezu ausverkauften Nordhessenhalle in Volkmarsen.
6. Fight Night in der nahezu ausverkauften Nordhessenhalle in Volkmarsen.
7 von 22
6. Fight Night in der nahezu ausverkauften Nordhessenhalle in Volkmarsen.
6. Fight Night in der nahezu ausverkauften Nordhessenhalle in Volkmarsen.
8 von 22
6. Fight Night in der nahezu ausverkauften Nordhessenhalle in Volkmarsen.

Nikita Gaan verteidigt seinen Hessenmeister-Titel, Julien Gehring holt den Volkmarser Champion-Gürtel nach Hause.

Volkmarsen. Es war seine 6. Fight Night, die Veranstalter Heinfried „Thaipanther“ Wicke am vergangenen Samstag in Volkmarsen auf die Beine stellte. Und wenn es nach dem Willen der Fans in der nahezu ausverkauften Nordhessenhalle geht, kommt er auch um Nummer 7 nicht drumherum: Applaus und Jubel brandete auf, als ihn der Hallensprecher Tobias Gerold bei der Vorstellung der Kämpfer ans Mikro holte und meinte: „Heinfried, ich habe mitbekommen, dass Du in den vergangenen Monaten nur für diesen Abend geschuftet hast. Und spätestens nach der vierten Fight Night hast Du immer wieder erklärt, dass das Deine letzte ist“. Um dann – aufs erwartungsvolle Publikum und die Athleten zeigend – fortzufahren: „Ganz ehrlich: Kannst Du Dir wirklich vorstellen, dass es heute Deine letzte Kampfnacht ist?“ „Wir werden sehen. Ich bin kein Mann der Worte, ich mache lieber“, antwortete der Thaipanther sichtlich bewegt. Und was hat er wieder „gemacht“! „Jede Fight Night toppt die vorherige“, bestätigt Volkmarsens Bürgermeister Hartmut Linnekugel.

Kämpfe live auf Großbildleinwand

So auch dieses Mal: das Kampfsport-Videoportal „fight 24 TV“ war erstmals mit dabei und übertrug die Kämpfe live auf eine Großbildleinwand. Im Rahmen-Programm: Gruselgestalten, die aus Horrorfilmen entsprungen zu sein schienen, und „Feuerfrau“ Melanie Schwerdt. Im Mittelpunkt aber: tolle Kämpfe!

Kein Kampf, weil sie sich lieb haben

Bis auf einen, bei dem die irritierten Zuschauer zunächst annahmen, dass es eine parodistische Showeinlage sei. Weit gefehlt. Nachdem sich die beiden "Athleten" mit ihren Handschuhen im wahrsten Sinne des Wortes auf die Brust getupft und dann die Kampfhandlungen komplett eingestellt hatten, griff der Ringrichter ein, um die Gründe für dieses ungewöhnliche Verhalten zu erfragen. Die beiden Sportler gaben an, privat zu gut miteinander befreundet zu sein, als dass sie jetzt gegeneinander kämpfen könnten. Ergebnis: Abbruch! Und der Tipp an die beiden Jungs, dass sie das ja auch schon bei der Kampfansetzung hätten wissen können. 

Die Auftritt der Thaipanther

Die Erwartungen der Thaipanther-Fans an Nikita Gaan aus Korbach mit Blick auf seinen errungenen Hessenmeistertitel und Julien Gehring aus Wolfhagen, der den Volkmarser Champion-Gürtel nach Hause holen sollte, waren groß. Beide Athleten hielten dem Druck stand: Julien Gehring besiegte Erik Mahula (La Familia Erfurt) und Nikita Gaan schickte Christian Mündel (ZAKK Marburg) in der ersten Runde durch einen technisch super ausgeführten Headkick ins Reich der Träume. Auf seine K 1-Künste müssen die Fans allerdings in Zukunft verzichten: „Ich denke, dass war heute mein letzter Kampf, wir erwarten unser zweites Kind und da werden andere Sachen wichtiger“, erklärte er bei der Siegerehrung.

Und die übrigen Thaipanther? Lokalmatadorin Sina Nasemann (Altenstädt) unterlag im K 1 Janina Hopking (Team Janusz Vechta); Bahar Kor gewann ihren Fight; Hamzar Rashidi besiegte in einem Boxkampf Matthias Sembera aus Österreich und Krena Hoti siegte im K 1 durch Knock-out.

Für alle, die nicht dabei waren: Bewegte Bilder von der Veranstaltung gibt es auf fight24.tv/kampfsportvideos

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sexualisierte Gewalt - Hilfe und Unterstützung im Landkreis finden

Das Klinikum Kassel bietet Frauen nach einer Vergewaltigung eine verfahrensunabhängige Spurensicherung an, um es ihnen in dieser schwierigen Situation so einfach wie …
Sexualisierte Gewalt - Hilfe und Unterstützung im Landkreis finden

Rundwanderweg verbindet Nordhessen und Nordrhein-Westfalen

Der Bewilligungsbescheid für den Rundweg beidseitig der Diemeltaler Höhenzüge ist da. Dieser wird die nordhessischen Landkreise mit dem nordrhein-westfälischem Kreis …
Rundwanderweg verbindet Nordhessen und Nordrhein-Westfalen

Festlicher Adventsmarkt in Wolfhagen

Auf dem historischem Marktplatz und im "Alte Rathaus" findet mit über zwanzig Ausstellern und geplantem Programm der Adventsmarkt in Wolfhagen statt.
Festlicher Adventsmarkt in Wolfhagen

Geschenke für bedürftige Menschen: Wunschbaum in Bad Emstal

In Bad Emstal gibt es die Möglichkeit anonyme Karten mit Wünsche für bedürftige Menschen zu beschriften. Die Geschenke werden anschließend vom Weihnachtsmann überbracht.
Geschenke für bedürftige Menschen: Wunschbaum in Bad Emstal

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.