Nach Brandstiftung an Heuballen: Landwirt aus Habichtswald setzt Belohnung aus

+
Landwirt Benjamin Fröhlich hat eine Belohnung ausgesetzt.

Der von Brandstiftung betroffene Landwirt hat nun in den Sozialen Netzwerken eine Belohnung ausgesetzt.

Habichtswald. Landwirt Benjamin Fröhlich ist zu recht sauer. In der Nacht von Montag auf Dienstag zündeten Unbekannte auf einem Feld am Ortsrand von Habichtswald-Dörnberg eine große Menge Strohballen an. Die Feuerwehr und Polizei konnte nur das kontrollierte Abbrennen überwachen, für Löschversuche war es zu spät.

Der Brand in der Verlängerung der Straße "Breiter Weg" war kurz vor 3 Uhr gemeldet worden und liegt in nordwestlicher Ortsrandlage. Rund 300 an einem Weg zur Pyramide gestapelte Rundballen aus Stroh brannten auf einem frisch gegrubberten Feld in voller Ausdehnung. Der Sachschaden wird mit 12.000 Euro angegeben. Die Feuerwehr war bis zu den Morgenstunden im Einsatz, um das Feuer zu kontrollieren und ein Übergreifen auf andere Felder oder Gebäude zu verhindern.

Jetzt hat der betroffene Landwirt via Facebook eine Belohnung von 2.500 Euro für Hinweise ausgesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

14-Jährige aus Vellmar vermisst

Junges Mädchen aus Vellmar hielt sich zuletzt in Nordrhein-Westfalen auf
14-Jährige aus Vellmar vermisst

Aufmerksamer Nachbar verhindert Einbruch in "Lasertag"-Halle in Helsa

Zeuge und Hallenbesitzer halten mutmaßlichen Täter bis zum Eintreffen der Polizei fest
Aufmerksamer Nachbar verhindert Einbruch in "Lasertag"-Halle in Helsa

Windkraft im Reinhardswald - Betreiber müssen Unterlagen nachbessern

Bürgerinitiativen und Verbände wollen Genehmigungsverfahren weiter fachlich begleiten.
Windkraft im Reinhardswald - Betreiber müssen Unterlagen nachbessern

Windkunstfestival „bewegter wind“ 2020

Change?!“ – Klimawandel aus der Perspektive internationaler Künstler.
Windkunstfestival „bewegter wind“ 2020

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.