Nach Futsal-Regeln

Bad Emstal. Absolut zufrieden zeigte sich das fnfkpfige Orga-Team des SSV Sand mit dem Turnierverlauf des erstmals ausgetragenen San

Bad Emstal. Absolut zufrieden zeigte sich das fnfkpfige Orga-Team des SSV Sand mit dem Turnierverlauf des erstmals ausgetragenen Sander-Wintercup fr Hobby-Fuballteams. Fr alle Mannschaften, die Turnierleitung sowie die eingesetzten Hobbyschiedsrichter stellte der Turnierverlauf eine besondere Herausforderung dar, denn es wurde erstmals nach den Regeln des sogenannten Futsal gespielt, so Frank Salzmann vom SSV Sand. Insbesondere der Umgang mit dem Futsalball verlangte den Akteuren enorme technische Fhigkeiten ab. Ein Beleg fr den insgesamt fairen Turnierverlauf ist die Tatsache, dass die beim Futsal magische Grenze von fnf Teamfouls in keinen der Spiele berschritten wurde. Als besonderer Farbtupfer des Turniers prsentierte sich die Herrenhandball-Landesligamannschaft der HSG Baunatal (unter dem Namen die Macht vom Pilgerbach), die mit ihrer schnellen und unkonventionellen Spielweise die Zuschauer begeisterten und zu Recht den Sonderpreis der Turnierleitung fr die spektakulrste Spielweise erhielten. Zudem stellten sie mit Dennis Weinrich den wertvollsten Turnierspieler. Nachdem die letzten Gste gegen 1 Uhr in der Nacht die Sander Sporthalle verlieen war man sich im Orga-Team einig, dass es im Jahr 2010 die zweite Auflage des Sander Wintercups geben wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

67.000 Euro übergeben: Enkeltrickbetrüger bringen Seniorin in Hertingshausen um ihr Erspartes

Betrüger haben mit der miesen Enkeltrickmasche am gestrigen Montagnachmittag eine Seniorin aus Baunatal um ihr Erspartes gebracht.
67.000 Euro übergeben: Enkeltrickbetrüger bringen Seniorin in Hertingshausen um ihr Erspartes

„Nordhessen hat allen Grund, stolz zu sein“: Abschluss des größten Breitbandausbauprojekts in Europa

Der Breitbandausbau in Nordhessen ist abgeschlossen. Das wurde in Bad Emstal gefeiert. Mit dabei war unter anderem Digitalministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus.
„Nordhessen hat allen Grund, stolz zu sein“: Abschluss des größten Breitbandausbauprojekts in Europa

Unser Habichtswald: Mit Eiche und Kirsche zum artenreichen, altersdurchmischten Wald

Wie geht's dem Habichtswald? Darauf und auf viele weitere Fragen haben uns Uwe Zindel und Arnd Kauffeld vom Forstamt Wolfhagen Antworten gegeben.
Unser Habichtswald: Mit Eiche und Kirsche zum artenreichen, altersdurchmischten Wald

Ein Rohstoff unterwegs: Flöße auf der Oberweser – viel mehr als nur Nostalgie

Aus Holz aus dem Reinhardswald fertigen die Weserflößer ihre historischen Wassergefährte. Damit erhalten sie ein uraltes Handwerk. 
Ein Rohstoff unterwegs: Flöße auf der Oberweser – viel mehr als nur Nostalgie

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.